Gemeinsam haben wir es geschafft !!!

Wir sagen herzlichen Dank an alle Sponsoren, Mitglieder und Förderer unseres SV Hahnbach.

In den letzten 6 Monaten ist es uns gelungen für jedes unserer Felder einen Paten zu finden.

und wir können somit einen erheblichenTeil der Gesamtkosten unserer Spielfeldsanierung bestreiten.

 

Die offizielle Einweihung ist im Frühjahr 2023 geplant, hierzu werden wir natürlich alle Rasenpaten einladen.

 

Die Vorstandschaft des SV Hahnbach.

Volleyball – Bayerische Meisterschaft – U 16

Unsere U16 hatte ein sehr lehrreiches Wochenende in Lohhof. “Minimalziel erreicht und viel gelernt”, resümiert der Coach Martin Winkler.
Die neun Spielerinnen (meist zwischen 13 und 14 Jahren) waren den starken Vereinen, wie SV Lohhof, einfach noch nicht gewachsen. Beim letzten Spiel um Platz 11 hat die Mannschaft der ausscheidenden Maja Sehr (darf in der nächsten Saison leider keine U16 mehr spielen) aber noch ein Abschiedsgeschenk bereitet und mit 2:1 (25:23,13:25,16:14) gg.
den Nordbayerischen Meister TV/DJK Hammelburg gewonnen. Hochmotiviert aus Lohhof zurückgekehrt, freut sich das Team schon auf die nächste Aufgabe in der U15 wo sie am 06./07.05. als Oberpfalzmeister zur Nordbayerischen Meisterschaft ins Sportcamp nach Bischofsgrün fahren dürfen.

Fußball – 1. Mannschaft

Niederlage gegen den Tabellenführer!

Mit 1:3 verlor der SV Hahnbach das Spitzenspiel gegen den Tabellenführer SC Luhe-Wildenau. Von Anfang an war viel Tempo in der Begegnung, beide Teams spielten intensiv nach vorne. Der SC Luhe-Wildenau war leicht feldüberlegen, Hahnbach startete immer wieder gefährliche Konter, war aber vor dem Tor zu unentschlossen. Die größte Chance kurz vor der Halbzeit, Ludwig Semmler setzte sich über rechts durch, seine Flanke nahm Tobias Hüttner direkt, traf aber den Ball nicht richtig. Gleich nach Wiederbeginn die Führung für die Gäste, aber der Schiedsrichter nahm nach Rücksprache mit dem Linienrichter den Treffer wieder zurück. In der 58. Minute dann doch das 0:1. Hahnbach brachte den Ball zweimal nicht aus der Gefahrenzone und Felix Diermeier vollendete. Im direkten Gegenzug eine 100%ige Chance für Tobias Hüttner, der schob das Leder aber am leeren Kasten vorbei. Der Tabellenführer war an diesem Tag einfach effektiver und erhöhte durch 2 Tore vom eingewechselten Benedikt Meckl auf 0:3. Hahnbach gelang kurz vor Schluss nur noch der Ehrentreffer.

Volleyball – Bezirksliga – Damen 3

“Der Ligaerhalt in der Bezirksliga ist geschafft”, wenn mir das jemand im Oktober gesagt hat, hätt ich es nicht geglaubt, so Trainerin Lederer.
Als Aufsteiger und mit einigen Abgängen in die Damen 2 bzw. sogar Damen 1, war allen klar, das würde eine megaschwere Saison werden.
Bis zum letzten Spieltag stand das Team auf dem Relegationsplatz gegen den Abstieg in die Bezirksklasse und musste 2 Siege liefern, um aus eigener Kraft den Ligaerhalt sicher zu machen.
Mit der SpVgg Hainsacker und der SG Donauvolleys standen 2 direkte Tabellennachbarn am Netz gegenüber. Da die SG bereits im 1. Spiel des Tages mit einem 3:1 gegen Hainsacker bezwang, war klar, wir müssen “nur” gegen die SpVgg gewinnen, um den Ligaerhalt save zu machen. Obwohl das Team stark dezimiert und mit völlig ungewohnter Aufstellung aufs Feld ging, merkte man ihm an, dass es unbedingt gewinnen will. Von Anfang an machte es mit variablen Angriffen und starken Aufschlägen Druck und ließ nie einen Zweifel aufkommen, wer als Sieger vom Feld gehen wird. Ein völlig verdientes 3:0 der Lohn. “Und jetzt wollen wir auch gegen die Donauvolleys gewinnen!” So die Ansage der Mannschaft. Da hatten aber die Regensburgerinnen was dagegen und zogen in Durchgang 1 mit 22:14 davon, ehe Louisa Tilgen zum Aufschlag ging. Eine unglaubliche Aufschlagserie führte den SVH zum 21:22 heran. Gepusht durch die fulminante Aufholjagd sicherte sich Hahnbach ein 27:25 und brach damit den Wiederstand der SG. Ungefährdet gingen auch die beiden folgenden Durchgänge an die Vilstalerinnen, die aktuell sogar den 6. Platz in der Bezirksliga belegen.
An dieser Stelle ein riesengroßes Dankeschön an die Eltern, die als Fahrer und Verkaufsteam immer parat standen! Ohne euch wäre die Durchführung der Saison nicht machbar gewesen!

Fußball – 1. Mannschaft

Absolutes Spitzenspiel!

Zum absoluten Spitzenspiel in der Bezirksliga-Nord empfängt der Tabellenzweite, der SV Hahnbach, den Ersten, den SC Luhe-Wildenau. Die Mannschaft um Spielertrainer Benjamin Urban wurde vor der Saison zum Meisterschaftsfavoriten erklärt und wurde dieser Rolle bisher vollauf gerecht. 6 Punkte beträgt der Vorsprung, zuletzt besiegte man den FC Schlicht mit 2:1. In allen Mannschaftsteilen gut besetzt ist der SC Luhe-Wildenau, dennoch ragt natürlich Torjäger Nico Argauer heraus, der bisher schon 19 Treffer erzielte. Auf den SV Hahnbach kommt eine schwere Aufgabe zu, aber im Hinspiel zeigte das Team von Trainer Thorsten Baierlein, dass man an guten Tagen durchaus mithalten kann. „Wir müssen uns gegenüber dem letzten Spiel enorm steigern, aber wir wollen dem Tabellenführer auf unserem eigenen Platz einen intensiven Fight liefern und werden alles geben“, so der Coach. Einige Akteure sind angeschlagen, so dass sich die Anfangsformation erst kurzfristig entscheiden wird.

Volleyball – Bayerische Meisterschaft – U 16

Als 5. der Nordbayerischen Meisterschaft reist unsere U 16 am Wochenende nach Lohhof. Dort trifft sie in der Gruppe auf den 3. Der Sudbayersichen, SV Lohhof, und den Vizemeister aus dem Norden, die DJK Karbach. Beides sind ganz schwere Brocken für unsere Mädels, zumal die ganze Woche viele Spielerinnen wegen Krankheit und Schule überhaupt nicht trainieren konnten.
Ziel ist, insgesamt nicht Letzter zu werden, Spaß zu haben und dazulernen.