Fußball – 1. Mannschaft

Letztes Spiel beim Meister SpVgg Pfreimd!

Am letzten Spieltag der Saison tritt der SV Hahnbach beim bereits feststehenden Meister SpVgg Pfreimd an. Die Mannschaft um Spielertrainer und Torjäger Bastian Lobinger schaffte somit den sofortigen Wiederaufstieg in die Landesliga. Die Pfreimder spielten eine sehr konstante und ausgeglichene Runde und stehen damit verdient ganz oben. Aber auch der SV Hahnbach kann voll zufrieden sein. Platz 3 ist ein toller Erfolg für das Team von Trainer Thorsten Baierlein. Trotz großer personeller Probleme das ganze Jahr über zeigte die Mannschaft eine ausgezeichnete Moral und versuchte immer, offensiven Fußball zu spielen. So möchte man auch in Pfreimd auftreten und dort gewinnen. Da die beiden besten Offensivreihen der Liga gegeneinander antreten ist mit einer packenden und torreichen Begegnung zu rechnen.

Fußball – 1. Mannschaft

SV Hahnbach schlägt FC Wernberg mit 3:1!

Abwechslungsreicher Beginn in Hahnbach. Begünstigt durch Schwächen in der Abwehr hatten beide Mannschaften zunächst jeweils klare Möglichkeiten, doch die Tore fielen erst etwas später. Die Gäste aus Wernberg gingen in 31. Minute in Führung, aber nur kurz darauf der verdiente Ausgleich zum 1:1 Halbzeitstand.

Nach dem Seitenwechsel kam der SV Hahnbach immer besser ins Spiel und hatte klare Vorteile. Christoph Dietrich scheiterte noch an Torhüter Noah Schmidt, dann machte Tobias Hüttner nach Abstimmungsproblemen in der Hintermannschaft der Gäste seinen zweiten Treffer zum 2:1. Der FC Wernberg probierte es zwar weiter, kam aber nicht mehr gefährlich vor das Hahnbacher Tor. Anders der Gastgeber. Hahnbach erspielte sich noch einige gute Möglichkeiten, aber erst in der 90. Minute entschied Manuel Plach die Partie mit einem Elfmeter zum 3:1 Endstand.

Fußball – 1. Mannschaft

Letztes Heimspiel der Saison!

Zum letzten Heimspiel der Saison empfängt der SV Hahnbach den FC Wernberg auf der Josef-Trösch-Sportanlage. Die Gäste belegen momentan mit 40 Punkten den 9. Rang. Das Team von Trainer Christian Spindler ist eine gestandene Bezirksliga-Mannschaft, deren Stärke durchaus in der Offensive zu finden ist. Die Duelle mit dem FC Wernberg waren meistens sehr spannend und deshalb ist auch diesmal mit einem knappen Ausgang zu rechnen. Abgehackt ist die Niederlage des SV Hahnbach in Weiden. Trotz einer sehr starken Leistung musste man am Ende den Platz als Verlierer verlassen. Einige Unkonzentriertheiten brachten das Team von Thorsten Baierlein um den verdienten Lohn. Mit einem Heimsieg gegen den FC Wernberg möchte die Mannschaft den 3. Platz sichern und sich bei den zahlreichen Zuschauern für die Unterstützung bedanken.

Volleyball – Landesliga – Damen 2

Kein Muttertagsausflug, sondern letzter Spieltag in der Landesliga!

Am gestrigen Sonntag ging die Reise des SVH 2 zur VG Hof. Nach 6 Wochen Spielpause stand das letzte Nachholspiel der Saison 21/22 an. Alle Spielerinnen waren hochmotiviert und wollten unbedingt nochmal einen Sieg einfahren.
Doch der Start war alles andere als glücklich! Schlechte Sichtverhältnisse, da Sonnenschutzrollos fehlten, machten zunächst einen geordneten Spielaufbau unmöglich und schnell lag Hahnbach mit 1:7 hinten, ehe man sich an die Gegebenheiten gewöhnte und den Abstand verkleinern konnte. Doch den Oberfranken zogen erneut davon und beim Spielstand von 18:13 schien der Satz bereits entschieden. Langsam aber sicher besann sich der SVH auf seine Stärken. Vroni Wagner konnte immer besser ihre Angreiferinnen in Szene setzen, die nun Punkt um Punkt mit wuchtigen und platzierten Schlägen holten. Eine kleine Aufschlagserie von Emma Peter sorgte für ein 25:23 für die Oberpfälzer.

In Satz 2 startete dann der SVH-Express durch, Aufschlagserien von Sabine Winkler und Mira Sperber taten ihr übriges und schnell stand es 25:12. Wer nun dachte, Durchgang 3 wäre eine „gmade Wiesn“ hatte weit gefehlt! Es gelang einfach gar nix mehr, weder Annahme noch Angriff oder Block und schnell ging die Heimmannschaft mit 21:13 in Führung. Bei diesem Spielstand kam Sandra Ringel auf´s Feld, ging zum Aufschlag und verließ die Grundlinie erst beim viel umjubelten 25:21!

Mit diesem Sieg und einer tollen Collage verabschiedete das Team ihre langjährige Trainerin Elisabeth Lederer gebührend. In der neuen Saison steht Andreas Wagner an der Seitenlinie und Lederer übernimmt die 3. Damenmannschaft.
Für den SVH 2 spielten Mona und Nici Bäumler, Lisa Beck, Emma Peter, Lisa Petermeier, Polito Laura, Sandra Ringel, Lucy Riß, Mira Sperber, Vroni Wagner und Sabine Winkler