Volleyball – Regionalliga – Damen 1

Die Damen des SV Hahnbach verlieren nach hartem Kampf knapp mit 2:3 Sätzen gegen den Nachwuchs des Volleyballbundesligisten Straubing.

Hahnbach (msd). Am Samstag, den 16.10, stand nach einem Jahr Pause endlich das erste Saisonspiel für die Regionalligamannschaft des SV Hahnbach gegen den FTSV Straubing II an. Der SVH musste dabei leider kurzfristig krankheitsbedingt auf Diagonalangreiferin Cornelia Sollfrank verzichten.
Nichtsdestotrotz begannen die Vilstalerinnen im ersten Satz bärenstark. Der Annahmeriegel um Libera Marie Heidlinger stand stabil und so konnte Zuspielerin Celine Schüll ihre Angreifer gut in Szene setzen. Bis kurz vor Ende des Satzes führte man, ehe die jungen Straubinger durch starke Aufschläge aufholten. Durch die Einwechselung von Lena Meier und Elli Kiehn, die beide frischen Wind aufs Feld brachten, konnte der erste Satz noch mit 25:21 gewonnen werden.
Von da an war die Partie komplett auf Augenhöhe. Die Zuschauer bekamen lange und spektakuläre Ballwechsel zu sehen. Trotzdem konnte sich die Reserve des Bundesligisten Straubing ab der Mitte des zweiten Satzes leicht absetzten und war von nun an immer zwei bis drei Punkte voraus. Zu verkrampft standen die Vilstalerinnen im Feld und mehrere Aufschlagfehler besorgten den Rest zum 22:25.
Mit neuer Energie startete das Team um Kapitänin Julia Polito in den dritten Satz.
Durch die wiedergefundene Lockerheit führte der SVH lange Zeit. Doch die Mädels vom Volleyballleistungszentrum Straubing erhöhten erneut den Aufschlagdruck, so dass auch der dritte Satz trotz zweier Auszeiten und mehreren Wechseln an den Gastgeber abgegeben wurde (21:25).
Somit musste das Team von Trainer Sigi Meier im nächsten Satz alles geben, um die vorzeitige Niederlage noch abzuwenden. Mit Unterstützung der zahlreichen mitgereisten Fans sowie mit einer kämpferischen Mannschaftsleistung aller Spielerinnen, gewann man schließlich den vierten Satz mit 25:20 und glich zum 2:2 nach Sätzen aus.
Damit musste die Entscheidung im Tiebreak fallen. Leider führten einige leichte Fehler dazu, dass die Hahnbacherinnen schnell einem 2:8 Rückstand hinterherlaufen mussten. Zwar holte man noch auf 9:11 auf, verlor letztendlich jedoch nach großem Kampf mit 11:15 und die SVH-lerinnen mussten sich zum Saisonstart mit einem Punkt zufrieden geben.
Jetzt heißt es das Spiel abzuhaken und Kopf hoch, um nächsten Sonntag beim ersten Heimspiel der Saison gegen Lohhof II wieder mit Vollgas angreifen zu können.

Für den SVH spielten:
Corinna Dengl, Anna Geilersdörfer, Lisa Großmann, Marie Heidlinger, Elisabeth Kiehn, Lisa Kölbel, Lena Meier, Kathrin Rühl, Julia Polito, Celine Schüll, Lorena Tilgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.