Volleyball – Regionalliga – Damen 1

Nichts zu holen im Allgäu !

Nach zehn Siegen in Serie ist es nun passiert. Die Hahnbacher Volleyballerinnen verloren im Spitzenspiel der Regionalliga gegen den Ligakonkurrenten und letztjährigen Drittligisten TSV Obergünzburg mit 1:3. Die einzelnen Satzergebnisse gingen zwar immer sehr knapp aus, aber letztendlich war der Sieg der Allgäuerinnen absolut verdient. Den Zuschauern vor Ort wurde ein hochklassiges Regionalligaspiel mit sehenswerten Ballwechsel auf beiden Seiten geboten, am Ende leider nahezu immer mit dem besseren Ergebnis für die Heimmannschaft. 

„Ich kann meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen, alle Spielerinnen, die ich derzeit einsetzen kann, geben ihr Bestes. Wir können einfach unsere verletzungsbedingten Dauerausfälle nicht kompensieren. Wenn dann noch zusätzlich Krankheiten und Ausfälle hinzukommen und wir nicht auf die Talente der zweiten und dritten Mannschaft zurückgreifen können, bekommen wir Probleme. Der Gegner hat dies eiskalt ausgenutzt, wie es eine Spitzenmannschaft in der Liga eben macht, so Trainer Schön nach dem Spiel.“ Der Blick geht nach vorne, wir fokussieren uns nun auf die letzten fünf verbleibenden Spieltage, die wollen wir positiv für uns gestalten. 

Für Hahnbach ans Netz gingen: Dotzler, Kreß, Sollfrank, Kiehn, Hösl, Rühl, Freimuth, Kölbel und Lehmeier. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.