Volleyball – Regionalliga – Damen 1

Nachdem die Hahnbacher Mannschaft in den letzten Wochen arg mit Verletzungspech gebeutelt war, konnte Trainer Schön im zweiten Heimspiel zumindest wieder auf den kompletten Kader zugreifen, wenn auch wiederum einige Leistungsträger angeschlagen ins Spiel gingen. Die Mannschaft kam sehr schnell in ihr Spiel rein und ging frühzeitig in Führung. Besonders Lisa Kölbel glänzte mit ihren Angriffen, die fast immer ein direkter Punkt waren. Diese Leistung konnte die Damen 1 konstant halten und entschieden den 1. Satz mit 25:20 für sich. Auch Anfang des 2. Satzes konnten sie ihr Potenzial aufs Feld bringen. Bis zum Stand von 11:9 bestimmte die Heimmannschaft das Spiel, dann riss der Faden. Die Abwehr der Obergünzburger wurde immer stärker und auch im Angriff konnten sie sich immer öfter gegen den Hahnbacher Block durchsetzen. Letztendlich ging der 2. Satz mit 20:25 an die Allgäuerinnen. Im 3. Satz sah es auf Hahnbacher Seite zuerst auch nicht sehr gut aus. Mit 12:3 gingen die Obergünzburger mit starken Aufschlägen in Führung. Doch die Hahnbacher ließen sich nicht so einfach abstempeln. Punkt für Punkt kämpften sie sich ran. Die vollbesetzte Halle feuerte ihre Mannschaft lautstark an – mit Erfolg. Ab einem Spielstand von 15:19 klappten die Angriffe wie geschmiert und auch der Hahnbacher Block stand wie eine eins. Mit einer Aufschlagsserie von Conny Sollfrank und Lisa Kölbel schlossen die Hahnbacher zu einem 23:23 auf. Mit dem besseren Ende für die Heimmanschaft ging der 3. Satz 25:23 aus. Im 4. Satz war es ein leichtes Spiel für die Damen 1 die Bälle im gegnerischen Feld zu versenken. Zusammen mit der großartigen Unterstützung des Publikums zeigten sie fantastische Spielzüge. Mit einem 25:15 machten sie den Sieg klar.

Für den SV Hahnbach spielten:
Dotzler, Freimuth, Großmann, Hösl, Kien, Kölbel, Kreß, Polito, Rühl, Schüll, Sollfrank, Tilgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.