Volleyball – Regionalliga – Damen 1

Am vergangenen Samstag waren die Damen I des SVH  beim Tabellenschlusslicht in Hammelburg zu Gast. Trainer Schön und sein Team waren sich einig:  Drei Punkte für das eigene Konto sind Pflicht. So gingen die Hahnbacherinnen positiv gestimmt ins Spiel. Die ersten beiden Sätze konnten durch druckvolle Ausschläge deutlich mit 25:17 und 25:14 gewonnen werden. Der Start in den dritten Satz gestaltete sich schwierig. Viele Leichtsinnsfehler schlichen sich auf Seiten der Gastmannschaft ein, die Folge war, dass die Heimmannschaft zum Teil bis zu 8 Punkte Vorsprung hatte.  Hahnbach kam zwar dank  beeindruckender Aufholjagd noch bis auf zwei Punkte ran, gab den Satz aber schlussendlich verdient an den Gegner ab. Auch im vierten und letzten Satz des Tages, taten sich die Vilstalerinnen schwer, ihre Konzentration wieder zu finden. Man wollte auf keinen Fall einen weiteren Satz und damit einen Punkt an den Gegner abgeben. So entwickelte sich ein enges Spiel bis Satzende. Der Gegner führte bereits mit 24:22 als Conny Sollfrank zum Aufschlag ging und Spielführerin Anna Dotzler, die verletzungsbedingt geschont wurde, aufs Spielfeld zurückkam. Starke Aufschläge von Conny Sollfrank  und krachende Angriffschläge von Anna Dotzler sicherten dann im Anschluss vier Punkte in Folge und schlussendlich den Sieg.  Der SVH gewinnt 26:24 in Hammelburg und nimmt die angepeilten 3 Punkte mit zurück in die Oberpfalz.”Wir waren heute nur in den ersten beiden Sätzen mit der notwendigen Konzentration am Werk, am Ende zählt aber nur der Sieg, und diesen haben wir am Ende eindrucksvoll geholt”, so Trainer Schön nach dem Spiel.  Für Hahnbach gingen ans Netz: Sollfrank, Lehmeier,  Kreß, Rühl, Kiehn, Dotzler, Dehling, Pfaffenzeller, Tilgen und Meier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.