Volleyball – Regionalliga – Damen 1

Drei wichtige Punkte bleiben in Hahnbach
Mit der Vorgabe von Trainer Reinhard Schön „dieses Spiel in jedem Fall gewinnen zu wollen“ gingen die Hahnbacher Volleyballerinnen höchstmotiviert in die Partie gegen die Damen vom TV/DJK Hammelburg. Dies zeigte in den ersten beiden Sätzen volle Wirkung. Mit druckvollen und nahezu fehlerfreien Aufschlägen und wuchtigen Schmetterbällen präsentierten die Hahnbacher den zahlreichen Zuschauern zwei sehenswerte Sätze.

So ging Satz 1 zu 16 und Satz 2 zu 14 Punkte klar an den SV Hahnbach. Besonders Lorena Tilgen gelangen im Laufe des Spiels immer wieder kleine Aufschlagsserien. Im zweiten Satz kamen zudem Mittelblockerin Julia Polito und Zuspielerin Celine Schüll aus der zweiten Damenmannschaft ins Spiel und beeindruckten durch eine souveräne Spielweise. Dies sollte im dritten Satz belohnt werden, sodass Trainer Schön seine Startaufstellung änderte und eine stark verjüngte Mannschaft auf das Spielfeld schickte. Nun schienen jedoch auch die Hammelburger immer besser ins Spiel zu finden. Besonders die großgewachsene Hauptangreiferin versenkte ein um den anderen Ball auf der Hahnbacher Seite. Dies hatte zur Folge, dass die Hahnbacher beinahe während des ganzen Satzes einem Rückstand von zwei bis drei Punkten hinterherliefen. Beim Rückstand von 17:21 vollzog Trainer Schön einen Doppelwechsel, welcher den Satzverlust jedoch nicht mehr abwenden konnte, weshalb der Satz mit 21:25 nach Hammelburg ging. Im vierten Satz sahen die Zuschauer dann ein sehr ausgeglichenes Spiel. Bei beiden Mannschaften war deutlich zu erkennen, dass sie den Satz für sich entscheiden wollten, hatte man sich doch auf der Hahnbacher Seite vorgenommen, drei Punkte aus dem Spiel zu holen. Bis zum Spielstand von 16:19 lagen jedoch immer die Hammelburger knapp in Führung, ehe wiederum Lorena Tilgen im Aufschlag und Spielführerin Anna Dotzler im Angriff ihre Qualitäten unter Beweis stellten. Dotzler versenkte nun abwechselnd gezielte und druckvolle Angriffe im gegnerischen Feld und konnte somit wichtige Punkte für ihre Mannschaft erzielen, wodurch der vierte Satz – hart umkämpft – mit 26:24 nach Hahnbach ging und das Spiel somit 3:1 für Hahnbach endete.
Für Hahnbach spielten:
Dehling, Dotzler, Freimuth, Kreß, Lehmeier, Meier, Pfaffenzeller, Polito, Rösl, Sollfrank, Schüll, Tilgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.