Volleyball – Regionalliga – Damen 1

Zum letzten Spiel in der Hinrunde der Regionalliga Südost müssen die Volleyballerinnen des SV Hahnbach am Samstag, 26. November um 19.30 Uhr beim SV Esting antreten. Die Oberbayerinnen belegen aktuell mit vier Punkten den vorletzten Tabellenplatz. Hahnbachs Trainer Sigi Meier aber weiß, dass die Estinger Damen nicht zu unterschätzen sind. Immerhin holten sie ihre zwei 3:2 Siege zu Hause gegen den SV SW München und den TV Fürth 1860. „Wir treffen auf einen Gegner, der mit dem Rücken zur Wand steht“, so Meier und fordert deswegen von seinem Team höchste Konzentration und unbedingten Einsatzwillen. Dabei hofft er, dass ihm möglichst alle Spielerinnen zur Verfügung stehen, denn ein Drittel der Mannschaft konnte auf Grund von Erkältungssymptomen das Training während der Woche nicht absolvieren. Wenn nicht, besteht dieses Mal zumindest die Möglichkeit, Spielerinnen aus der Landesligamannschaft zu nominieren, da diese erst am Sonntag in Vohenstrauß anzutreten hat. Für die junge SVH-Truppe wäre es immens wichtig, mit möglichst vielen Punkten aus Esting zurückzukehren, denn anschließend steht eine sechswöchige Spielpause bevor, weil Kleinaitingen und Straubing um Verlegung der für Dezember vorgesehenen Begegnungen gebeten haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.