Volleyball – Regionalliga – Damen 1

Zum ersten Pflichtspiel im Jahr 2022 geht die Reise der Volleyballerinnen des SV Hahnbach zum zweiten Mal in dieser Saison in die bayerische Landeshauptstadt. Gastgeber in den Turnhallen des Städtischen Werner-von-Siemens-Gymnasiums, Quiddestraße 4 ist am Samstag, 15. Januar um 18 Uhr der SV Schwarz-Weiß München. Man darf gespannt sein, wie beide Teams nach der längeren Spielpause aus den Startlöchern kommen. Die Hahnbacherinnen bestritten ihr letztes Match am 12.12.2021, die Münchnerinnen nach coronabedingten Absagen im Dezember gar schon am 28. November vergangenen Jahres. In der aktuellen Tabelle liegen beide Mannschaften ganz nah zusammen im hinteren Mittelfeld. Aus diesem Grund rechnet man im Hahnbacher Lager mit einem ausgeglichenen und heiß umkämpften Spiel. Positiv aus SVH Sicht ist, dass aktuell alle Spielerinnen gesund und einsatzfähig sind. Einzig bei Cornelia Sollfrank „zwickt“ ab und zu noch die verletzte Schulter. Somit hat Trainer Sigi Meier zusammen mit seinem Co-Trainer Jörg Lindauer die Qual der Wahl, wer am Samstag in der Startaufstellung stehen wird. Voraussichtlich fällt die Entscheidung darüber im Abschlusstraining am Freitag bzw. nach dem Einspielen kurz vor Spielbeginn. Aber egal wer letztlich auflaufen wird, sind alle Spielerinnen heiß, nach drei Niederlagen in Folge wieder einmal etwas Zählbares aufs Punktekonto zu verbuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.