Volleyball – Landesliga – Damen 2

Sieg und Niederlage für die Damen 2
Bereits bei der Spielbeobachtung war Trainerin Lederer klar: „Der TSV Neutraubling ist für uns ein äußerst unangenehmer Gegner. Die Spielweise des Vereins liegt uns ganz und gar nicht!“
Und so war es dann letztendlich auch. Der SVH, der ohne seine etatmäßige Zuspielerin Vanessa Wamser antreten musste, tat sich von Anfang an schwer ins Spiel zu kommen und lief ständig einen Rückstand hinterher. Zudem nutze der Gegner eiskalt die Größe der erst 13 jährigen Veronika Wagner, die den Part des Zuspiels übernahm, aus und punktete ganz oft über die Vier mit guten Longlineschlägen. Eine kurzzeitige Umstellung des Zuspiels über Sandra Ringel brachte auch nichts und so gingen Satz 1 und 2 ratzfatz an Neutraubling. Lediglich Durchgang 3 konnte Hahnbach etwas offener gestalten, fand aber auch in dieser Phase nur des selten zu seinem gewohnt druckvollen Spiel. Die Konsequenz, eine klare und verdiente 3:0 Niederlage.
„Dann wollen wir zumindest gegen Regenstauf 2 gewinnen“, so die Ansage der Mannschaft. Gesagt, getan, schnell erarbeitete sich Hahnbach eine 7:3 und 17:11 Führung, schaltete dann aber aus unerklärlichen Gründen einen Gang zurück und holte sich Durchgang 1 mit 25:17. In den folgenden beiden Durchgängen passte sich Hahnbach immer mehr seinem Gegner an und ließ die Niemanntruppe zum Ende jeweils gefährlich nahe kommen, bevor mit 25:23 und 26:24 die Sätze eingetütet werden konnten.

Für den SVH spielten: Nicole und Ramona Bäumler, Lisa Großmann,Lisa Lederer, Luisa Mertel, Emma Peter, Lisa Petermeier, Laura Polito, Sandra Ringel, Mira Sperber und Veronika Wagner.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.