post

Volleyball – Landesliga – Damen 2

Gestern fuhren die Hahnbacher Mädels der Zweiten in die Wagnerstadt um sich mit dem BSV Bayreuth, einem erfahrenen Landesligisten zu messen. Bereits im Spiel gegen Altdorf deutete sich an, dass der BSV keine leichte Aufgabe werden wird. Es dauerte einige Punkte, bis sich der SVH auf dem Centerfeld zurecht fand und lief deshalb schnell einen 3:8 Rückstand hinterher. Die junge Truppe (im Schnitt 10 Jahre jünger als ihr Gegner) um die wieder sehr stabile Libera Marie Heidlinger stellte sich schnell auf die kurzen scharfen Aufschläge der Bayreuther ein und nahm mehr und mehr das Heft in die Hand. Celine Schüll verteilte geschickt die Bälle, weshalb die Angreiferinnen oft nur einen Einerblock zu überwinden hatten und der Ball „tot“ gemacht wurde. Zwar reagierte der BSV-Trainer Rauscher beim Spielstand von 16:12 und brachte seine Führungsspielerin Baldini wieder aufs Feld, doch Satz 1 ging verdient mit 25:19 an den SVH.
Mit platzierten Aufschlägen führte Zuspielerin Schüll ihr Team schnell zum 6:2, die Mannschaft fühlte sich schon auf der sicheren Seite und ließ die Zügel etwas schleifen. Kleine Abstimmungsfehler in der Abwehr und im Angriff gaben ihr übriges und Bayreuth glich zum 17:17 aus und übernahm mit 23:20 die Führung. Zwar kämpften sich der SVH nochmals zum 24:24 heran, musste aber den Satz mit 24:26 abgeben. Die „alten Hasen“ der Wagnerstadt spielten nun mit Auge und Satz 3 war bis zum 15:15 sehr ausgeglichen, ehe wieder Hahnbach mit starken Aufschlägen konterte und den Satz mit 25:20 einheimste. Nun rollte der Vilstalexpress mit weiterhin scharfen Aufschlägen und sehr variablen Spielaufbau wie geschmiert. Schnell baute Hahnbach die Führung von 7:10 auf 17:10 aus und ließ keinen Zweifel aufkommen, wer als Sieger vom Feld gehen wird. Das 25:17 bedeute einen weiteren 3:1-Sieg in der jungen Landesligasaison und den vorrübergehenden Platz 2 in der Tabelle.
An dieser Stelle ein dickes Lob an unsere tollen Fans, die uns, wie immer, lautstrak unterstützten!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.