Volleyball – Landesliga – Damen 2

Sieg und Niederlage für unsere Damen 2

Am Samstag hatte der SV Hahnbach 2 den Tabellennachbarn, TB Weiden und das Schlusslicht, SV Wenzenbach zu Gast.
Die Heimmannschaft starte vielversprechend in die Partie gegen Weiden und führte schnell mit 10:3, doch dann wie abgeschnitten, Aufschlagserien von Hanna Soderer und Lotta Weiß bekamen die Hahnbacher Mädchen einfach nicht in den Griff und die groß gewachsene „Oldiefrau“ Claudia Ender versenkte nahezu jeden Ball auf Hahnbacher Seite. Auszeiten, Spielerwechsel, alles half nichts, der Satz ging mit 25:16 an Weiden.

Mit einer veränderten Aufstellung wollte Hahnbach den nächsten Satz für sich entscheiden und war auch bis zum 19:19 immer leicht in Führung. In den entscheidenden Phasen jedoch ließ sich der SVH wieder die Butter vom Brot nehmen und hatte den Angriffen des TBW nichts entgegenzusetzen. 22:25 das Resultat. Jetzt hieß es „alles oder nichts“, Trainerin Lederer rotierte die Aufstellung um einen besseren Block gegen die Hauptangreiferin Ender stellen zu können, doch auch das fruchtete nichts. Der SVH produzierte viel zu viele Eigenfehler und fand selten einen glücklichen Abschluss. Die vielen Fehlangaben oder „Dankeaufschläge“ taten ihr Übriges, sodass auch Durchgang 3 mit 25:18 an den TB ging.
Wenigstens das 2. Spiel des Tages wollen wir gewinnen, so die Devise gegen den SV Wenzenbach. Doch auch in diesem Match konnte die Heimmannschaft im 1. Satz selten zeigen, was sie eigentlich kann und mühte sich zum 25:22. Ganz anders Satz 2, mit einer Aufschlagserie durch Zuspielerin Schüll setze sich der SVH von Anfang an ab, plötzlich gelangen wieder Angriffe über alle Postionen und eine weitere Aufschlagserie durch Nici Bäumler sicherte ein klares 25:13. Wer nun dachte, die Mannschaft nimmt diesen Aufschwung mit in Satz 3, hatte sich getäuscht. Zäh und wieder geprägt von vielen unnötigen Eigenfehlern gestaltete sich Durchgang 3. Trotz toller Unterstützung der wieder sehr zahlreichen Zuschauer, hielt bis zum 16:16 Wenzenbach das Match offen, ehe die Hahnbacher das Tempo etwas anzogen und mit 25:19 Satz und Spiel in trockene Tücher brachten.
Nun heißt es diesen Spieltag ganz schnell abhaken in den nächsten 2 Wochen die Lockerheit und Spielfreuden zu finden, die das Spiel der Mannschaft zu Beginn der Saison so positiv auszeichnete um das letzte Spiel des Jahres in Wilting positiv zu gestalten.

Für den SV Hahnbach spielten: Bäumler Nicole und Ramona, Heidlinger Marie, Lederer Lisa, Mertel Luisa, Laura und Julia Polito, Sandra Ringel, Celine Schüll, Vanessa Wamser, Sabine Winkler und Natalie Zintl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.