Tischtennis-BOL: SVH I siegt im Spitzenduell gg. ASV Frohnberg 9:6, in Immenreuth 9:0 und im Pokal 4:0

Unsere Erste hatte am Wochenende 3 ! Spiele auszutragen. Das Heimspiel am Freitag  gegen den bisher ebenfalls noch Verlustpunkt freien ASV Frohnberg hielt was der Tabellenstand der beiden Kontrahenden versprach. Der SVH trat mit seinen ersten Fünf an, an Nr. 6  erhielt  Youngster Hannes Pickel einen weiteren Einsatz. Bis zum 8:3 brannte unser Team ein wahres Feuerwerk ab, der Siegpunkt ließ aber nach 3 Niederlagen in Folge im Mittel- und Schlusspaarkreuz auf sich warten.  Nachdem der Vorsprung auf 8:6 geschmolzen war, zeigte Hannes Pickel keine Nerven und sicherte mit druckvollem Angriffspiel den Siegpunkt. Am Samstag ging es zum bisher sieglosen SV Immenreuth. Nachdem kurzfristig Andi Lindner ausfiel, kamen im hinteren Paarkreuz  mit Hannes Pickel und Andreas Strobl wieder zwei Nachwuchsspieler zum Einsatz. Beide ließen nichts anbrennen und trugen mit Siegen im Einzel und Doppel zum glatten 9:0 bei. Am Sonntagvormittag hatten Sabine Fischer, Simon Bauer und Patrick Neiswirth im Bezirksligapokal beim SC Eschenbach II anzutreten. Nach 1 Stunde stand das 4:0 und der Einzug ins Viertelfinale fest.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.