Tischtennis-BOL: SF Bruck 96 I – SVH I 2:9

Gegen die etablierten Sportfreunde  Bruck konnte der SVH zwar im vorderen und mittleren Paarkreuz mit Laszlo Harasztovich, Petr Vicherek, Sabine Fischer und Simon Bauer in Bestbesetzung antreten, doch standen für das hintere Paarkreuz weder Andi Lindner, Bastian Freisinger noch Patrick Neiswirth zur Verfügung. S. Bauer entschied sich für den ausgebufften Michael Weiss und das Ausnahmetalent Hannes Pickel aus unserer Zweiten. In den Eingangsdoppeln 1 und 2 hatte der SVH hart zu kämpfen. Während P.Vicherek/S.Bauer im Entscheidungssatz siegten, mussten sich L.Harasztovich/S.Fischer dem Spitzendoppel der Gastgeber im Entscheidungssatz beugen. M.Weiss/H.Pickel brachten den SVH im Doppel 3 nicht unbedingt erwartet mit 2:1 in Führung. In den anschließenden 6 Einzeln des ersten Durchgangs musste sich lediglich Youngster H. Pickel seinem erfahrenen Gegner beugen, sodass nach den beiden gewonnenen Spitzeneinzeln des 2. Durchgangs für den SVH der 5. Sieg in der 5. Begegnung feststand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.