Spielbericht SV Hahnbach II : SV Hubertus Köfering

Reserve verpasst Anschluss an die Spitze. In einer guten Kreisklassenpartie unterliegen unsere Jungs dem Favoriten Köfering. Nach einer starken Leistung gehen die Punkte dennoch an den Tabellenzweiten.

 

Tore: 1:0 Reichert (30. Min.); 1:1 Arbogast (42. Min.); 2:1 Reichert (50. Min.); 2:2 Belmer (52. Min.); 2:3 Koller(62. Min.); 2:4 Belmer (66. Min.)
Schiedsrichter: Thomas Hüttner (Vilseck)
Zuschauer: 60

Spielbericht: (doudy)

Nach dem gelungenen Derby- Sieg vergangenes Wochenende gegen den FC Großalbershof konnte die Reserve des SV Hahnbach gegen den Tabellenzweiten SV Köfering nicht punkten. In einem guten Kreisklassenspiel gelang es der Heimelf trotz zweimaliger Führung nicht den Aufstiegsaspiranten zu bezwingen. Nach einer halben Stunde erzielte Chistof Reichert nach einem stark herausgespielten langen Ball von Michael Pozywio die 1:0 Führung. Eine viertel Stunde später gealang Torjäger Marc Arbogast der durchaus verdiente Ausgleich nachdem sich Verteidiger Rothut und Torhüter Kollbrand nicht einigen konnten. Für den SVK- Stürmer war es letztendlich ein Leichtes zum 1:1 Pausenstand einzuschieben. Nach Wiederanpfiff kamen die Hausherren druckvoller in die Partie und prompt gelang Christof Reichert der 2:1 Führungstreffer. Einen Freistoß aus 28 Metern verwandelte der SVH- Stürmer gekonnt in den Winkel. Die Heimelf hätte in dieser Phase durchaus den Vorsprung ausbauen können, doch die Führung hielt nicht lange stand. Michael Belmer erzielte zwei Minuten nach dem Führungstreffer den Ausgleich für die Gäste. Allmählich bekamen die Köferinger nun die Partie in den Griff und übernahmen in der 62. Spielminute endgültig die Führung. Andre Koller konnte zwar zunächst zweimal durch den gut parierenden Heim- Keeper Kollbrand gestoppt werden. Sein dritter Versuch landete dennoch zum Verdruss der Hausherren im Netz. Die Hahnbacher gaben sich dennoch nicht auf, aber an diesem Tag war das Glück eben nicht auf der Seite des Tüchtigen. In der 66. Minute schnürte Michael Belmer seinen Doppelpack und entschied somit die Partie für die Gäste. In der 77. Spielminute hätte Johannes Dotzler den Anschlusstreffer für die Heimelf noch erzielen können. Sein Kopfball ging jedoch knapp am Gästetor vorbei. Im Großen und Ganzen geht der Sieg für die Gäste aufgrund einer starken zweiten Halbzeit in Ordnung. Für die Heimelf geht es kommende Woche gegen den Tabellennachbarn Edelsfeld ins nächste Derby.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.