Fußball – 1. Mannschaft

Schwieriges Auswärtsspiel!

Am Sonntag, den 05.05.19 spielt der SV Hahnbach um 15.00 Uhr bei der SpVgg Schirmitz. Die SpVgg Schirmitz hat am letzten Wochenende mit dem 1:0 Auswärtssieg bei Inter Bergsteig Amberg einen sehr wichtigen Schritt Richtung Klassenerhalt gemacht. Durch den Erfolg gegen einen direkten Konkurrenten um den Relegationsplatz hat die Mannschaft von Trainer Josef Dütsch nun 8 Punkte Vorsprung, bei noch drei ausstehenden Partien. Da dürfte nichts mehr passieren. Nach einem ausgezeichneten 5. Rang in der letzten Saison lief es diesmal von Anfang an nicht gut. Erst nach dem 11. Spieltag konnte die SpVgg Schirmitz die Abstiegsränge verlassen. Seitdem belegt das Team immer den 12. Platz. Gegen den SV Hahnbach wird Trainer Dütsch seine Jungs sicher wieder optimal einstellen und dem Tabellenzweiten alles abverlangen.

Beim SV Hahnbach war Trainer Thorsten Baierlein nach dem Sieg gegen den SV Kulmain mit der spielerischen Leistung durchaus zufrieden. Nicht aber mit dem Defensivverhalten und der katastrophalen Chancenverwertung. Hier muss dringend nachgebessert werden, um in Schirmitz bestehen zu können. „Ich erwarte eine sehr schwierige und kampfbetonte Partie. Schirmitz ist aufgrund ihres intensiven Pressings sehr unangenehm zu bespielen“, so der Coach. Trotzdem kann der SV Hahnbach selbstbewusst und optimistisch diese Auswärtsbegegnung bestreiten. „Wir schauen jetzt auch nicht ständig auf die Tabelle und was die anderen Mannschaften machen, sondern konzentrieren uns auf unsere Spiele und versuchen, diese zu gewinnen. Dann sehen wir, was am Ende dabei rauskommt“, ergänzt der Trainer. Kapitän Michael Rösch ist nach seiner Rotsperre wieder dabei.

Volleyball – U 13 – Bayerische Meisterschaft

Zum Abschluss einer wiederum sehr erfolgreichen Saison unserer Volleyballabteilung geht es für unsere U 13 am Wochenende nach Memmelsdorf zur Bayerischen Meisterschaft. Der SVH trifft in der Gruppe auf den TB/ASV Regenstauf 2, den SV Lohhof und den FTSV Straubing.
Für die Mädels wäre eine Platzierung unter den ersten 8 ein toller Erfolg! Mia und Co., wir drücken euch die Daumen ✊🏻✊🏻

Fußball – 1. Mannschaft

SV Hahnbach – SV Kulmain 3:2

In einem Spiel der verpassten Möglichkeiten gewann der SV Hahnbach gegen den SV Kulmain hochverdient mit 3:2. Bereits der erste gut vorgetragene Angriff brachte Erfolg. Fabian Brewitzer erzielte nach nur 2 Minuten nach schöner Vorarbeit von Michael Hefner das 1:0. Der SV H war von Beginn an überlegen und erarbeitete sich viele gute Chancen. In der 13. Minute setzte sich Rene Brewitzer über links durch, spielte nach innen, aber Christian Gäck scheiterte am Kulmainer Torwart Elias Reger. Weitere zahlreiche Möglichkeiten wurden leichtfertig vergeben, und so kam Kulmain dann etwas überraschend zum 1:1. In der 37. Minute erzielte Manuel Bodner den Ausgleichstreffer. Hahnbach war noch nicht wieder im Bilde, da trafen die Gäste schon wieder. Paul Röhm bekam den Ball mustergültig aufgelegt, und hatte keine Mühe zum 1:2 zu vollenden (40. Minute). Kurz vor dem Wechsel das hochverdiente 2:2. Rene Brewitzer passte den Ball gekonnt nach innen und Fabian Brewitzer brauchte nur noch den Fuß hinzuhalten (45. Minute).

Nach dem Seitenwechsel spielte eigentlich nur noch der SV Hahnbach. In schöner Regelmäßigkeit gab es Torchance auf Torchance, aber die Hahnbacher zielten entweder zu ungenau, oder der beste Kulmainer, Torhüter Elias Reger, rettete gekonnt ein ums andere mal. Kulmain hatte im 2. Durchgang nur eine Möglichkeit, aber Hahnbachs Keeper Benedikt Dietrich war auf dem Posten. Das Spiel ging nur in eine Richtung. Es dauerte bis zur 80. Minute ehe Bastian Freisinger endlich das längst fällige 3:2 erzielte. Auch danach noch beste Gelegenheiten, die aber wie schon in der ganzen Begegnung leichtfertig vergeben wurden. Die Gäste aus Kulmain waren mit dieser knappen Niederlage noch gut bedient.

Fußball – 1. Mannschaft

Vorletztes Heimspiel !

Zum vorletzten Heimspiel der Saison empfängt der SV Hahnbach den SV Kulmain. Anstoss der Begegnung ist am Sonntag, 28.04.19 um 15.00 Uhr.

Der Gast aus dem Norden liegt zur Zeit auf einem gesicherten Platz im Mittelfeld und hat mit dem Abstieg nichts mehr zu tun. Die Mannschaft hat unter Trainer Thomas Kaufmann eine sehr gute Entwicklung genommen und sich auch spielerisch enorm gesteigert. Nach einem schwachen Start mit 3 Niederlagen am Stück hat sich der SV Kulmain stabilisiert und lag ab dem 5. Spieltag immer zwischen Rang 6 und Rang 9 in der Tabelle. Zu Hause hat man eine ausgeglichene Bilanz erzielt und auch auswärts holte das Team um Kapitän Florian Greger viele Punkte. Am treffsichersten erwiesen sich Nico Pusiak mit 10 Toren und Christoph Dumler, der 7 mal traf. Beim SV Hahnbach konnte man mit dem Auftreten am letzten Samstag beim FC Amberg sicher nicht ganz zufrieden sein. Vor allem in der ersten Halbzeit spielte man viel zu langsam und konnte so die Abwehr der Amberger nur selten gefährden. Positiv aber wieder die Moral der Mannschaft, die einen zweimaligen Rückstand wieder aufholen konnte. „ Wir liegen jetzt 4 Spieltage vor Saisonende auf einem guten 3. Platz und wollen natürlich noch so viele Punkte wie möglich holen“, so Trainer Thorsten Baierlein. Den ersten Schritt kann man gleich am Sonntag gegen den SV Kulmain machen. „ Wir wollen wieder offensiv agieren, dem Gegner unser Spiel aufzwängen und unseren Zuschauern ein gutes Match zeigen“, so nochmals der Coach. Eine Leistungssteigerung ist aber dringend notwendig um die sicher unbeschwert aufspielenden Kulmainer zu bezwingen. Fehlen wird weiterhin Kapitän Michael Rösch ( gesperrt ), ansonsten stehen die selben Akteure wie gegen Amberg zur Verfügung.

Spielbericht SVH II : FC Neukirchen

Tore: 1:0 Pozywio (68. Min.)
SR: Benjamin Mignon (Sulzbach- Rosenberg)
Zuschauer: 120

Bericht:

(dot) In einer eigentlich recht ausgeglichenen Kreisklassenpartie gewann die Reserve des SV Hahnbach das Spiel gegen den Aufstiegsaspiranten Neukirchen glücklich, aber nicht unverdient mit 1:0. Von Beginn an zeichnete sich eine spannende Begegnung ab. Zumeist verlief das taktisch geprägte Spiel jedoch im Mittelfeld und klare Torchancen ergaben sich auf keiner der beiden Seiten. Nach Wiederanpfiff hätte Timo Bielesch die Gästeführung erzielen müssen, jedoch verzog der FCN- Stürmer knapp am Gehäuse vorbei. Die Gäste bauten in der Folgezeit immer mehr Druck auf, scheiterten aber immer wieder am glänzend parierenden Heim- Keeper Dietrich. In der 68. Minute dann plötzlich der Führungstreffer für die Heimelf. Pozywio schob eine weite Hereingabe aus dem rechten Halbfeld gekonnt in die Maschen. Danach spielten weiter die Gäste, jedoch hätten auch die Hausherren durchaus die Führung ausbauen können. Letztlich blieb es dank eines unüberwindbaren Benedikt Dietrichs bei drei Punkten für die Hahnbacher Reserve.