post

Förderpreis der Raiffeisenbank Sulzbach-Rosenberg eG

Ihre Stimme für den SV Hahnbach! Bitte unterstützen Sie uns und voten Sie beim Förderpreis der Raiffeisenbank Sulzbach-Rosenberg eG für den SVH.

Wir haben uns mit dem Projekt „Umrüstung der beiden Flutlichtanlagen auf LED-Technik“ beworben und sind unter die 10 Nominierten gekommen.

Unter folgendem Link können Sie bis 01.11.2020 Ihre Stimme abgeben:  www.vr-foerderpreis.de/rbsuro2020

Jede Stimme zählt, wir bedanken uns jetzt schon herzlich für Ihre Unterstützung.

Umrüstung der Flutlichtanlagen auf den Plätzen des SVH dient Klimaschutz

Zwei Fliegen mit einer Klappe konnte der SVH mit der Umrüstung der Flutlichtanlagen von Quecksilberdampflampen auf LED-Technik schlagen. Die Maßnahme bedeutet nicht nur eine bessere Ausleuchtung der Spielfelder und eine verbesserte Betriebssicherheit, sondern auch eine durchschnittliche Stromeinsparung von 70 %. Die CO2-Einsparung nach 20 Jahren beträgt 168,46 t.
Gefördert wird die Maßnahme aus der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministerium durch den Projektträger Jülich, Förderkennzeichen 03K13084, Laufzeit 01.03.2020 – 28.02.2021. Weitere Fördermittel stellen der Bayerische Landes-Sportverband e.V. aus Mitteln des Freistaat Bayern und der Markt Hahnbach zur Verfügung. Bei Gesamtkosten von 60.000 EUR beträgt der Eigenmitteleinsatz des SVH 9.000 EUR. Begleitet wird die Maßnahme durch das Institut für Energietechnik (IfE) an der OTH Amberg-Weiden.

Fußball – 1. Mannschaft

1:3 Heimniederlage im Derby!

Mit 1:3 musste sich der SV Hahnbach im Derby gegen den SV Raigering zu Hause geschlagen geben.

Im ersten Durchgang spielte sich das Geschehen hauptsächlich im Mittelfeld ab, nach einem Foul an Simon Ströhl gab es Elfmeter für den Gastgeber. Fabian Brewitzer verwandelte zur 1:0 Führung. Der SV Raigering hatte seine beste Phase kurz vor dem Seitenwechsel, konnte aber aus seiner Überlegenheit kein Kapital schlagen.

Nach der Pause eigentlich das gleiche Spiel, doch plötzlich trafen die Gäste. Zunächst ein Weitschuss, der glücklich den Weg ins Netz fand, dann ein Freistoß ins kurze Eck und nach einem Abwehrfehler des SV Hahnbach stand es auf einmal 1:3. Das Spiel war entschieden, der Gastgeber versuchte es nochmals, konnte sich aber nicht entscheidend durchsetzen.

Fußball – 1. Mannschaft

Gegen den SV Raigering bereits am Freitag-Abend!

Stark formverbessert zeigte sich der SV Hahnbach beim letzten Spiel in Kulmain. Gegenüber den ersten beiden Begegnungen war die Mannschaft von Trainer Thorsten Baierlein absolut der Herr im Ring und ließ dem Kontrahenten keine Chance. „ Bei einer konsequenten Verwertung der Möglichkeiten wäre sogar ein noch viel höherer Erfolg möglich gewesen“, analysierte der Coach. Auf diese Leistung lässt sich aufbauen. Mit dem SV Raigering kommt nun ein sehr starkes Team nach Hahnbach. Für den neuen Trainer der Gäste, Sebastian Binner, lief es allerdings noch nicht ganz nach Wunsch. 3 Niederlagen und ein Unentschieden stehen momentan zu Buche. Darum wird der SV Raigering nun alles daran setzen, endlich erfolgreich zu sein. Es ist wie immer zwischen diesen beiden Teams ein enges und intensives Match zu erwarten. Patrick Geilersdörfer wird aus privaten Gründen nicht dabei sein. Hinter dem Einsatz von Michael Hefner steht ein dickes Fragezeichen.

 

post

Tischtennis-Jugend überzeugt bei den Bezirkseinzelmeisterschaften

Am Wochenende fanden die Bezirkseinzelmeisterschaften der Jugend in Burglengenfeld statt.

In der Konkurrenz Jungen U15 überraschte Samuel Pawlica (links) mit einem hervorragenden 3. Platz. Dies bestätigt seine positive Entwicklung in den letzten Monaten.
Auch Nina und Nico Aures, die noch der U13 Altersklasse angehören, präsentierten sich in guter Form und zeigten sehenswerten Tischtennissport.
Nico Aures erreichte trotz starker Konkurrenten den 3. Platz und musste sich nur dem späteren Zweitplatzierten mit 3:1 geschlagen geben, nachdem ihm im Viertelfinale die Revance gegen Jonathan Kern geglückt ist, gegen welchen er wenige Tage zuvor noch verloren hatte.
Das i-Tüpfelchen des Wochenendes war der 1. Platz von Nina Aures, die ihren Gegnerinnen nicht den Hauch einer Chance lies und sich für die Nordbayerische Meisterschaft qualifizierte.
Ebenfalls qualifizierte sich Narissa Radowan (nicht im Bild) mit dem 2. Platz bei den Mädchen U18.
Anna Pickel (nicht im Bild) musste sich nach einigen umkämpften Spielen mit dem 4. Platz in der U15 Konkurrenz zufrieden geben.

Hier gehts zu den Ergebnissen.