Fußball – 1. Mannschaft

Derby gegen den FC Amberg!

Am Sonntag, den 11.08.19 um 18.00 Uhr empfängt der SV Hahnbach den FC Amberg zum nächsten Heimspiel.

Der FC Amberg mit Trainer Karl-Heinz Wagner, der die Mannschaft neu übernahm, kann nahezu auf den gleichen Kader wie letzte Saison zurückgreifen. Somit steht ihm ein eingespieltes und sehr ausgeglichenes Team zur Verfügung, das auch in dieser Spielzeit wieder im vorderen Bereich der Tabelle zu finden sein wird. Spielmacher Heiko Giehrl und die beiden sehr gefährlichen Stürmer Dennis Kramer und Martin Popp zählen sicher zu den auffälligsten Akteuren in der Mannschaft. Dem FC Amberg gelang ein sehr guter Start in die neue Saison. Im ersten Spiel gab es gleich einen deutlichen 5:1 Erfolg gegen die SpVgg SV Weiden II. Beim absoluten Topfavoriten der Liga, dem SV Etzenricht, musste sich das Team erst durch zwei Gegentore in der Schlussphase geschlagen geben. Nicht ganz zufrieden wird Karl-Heinz Wagner mit dem 0:0 gegen die SpVgg Schirmitz gewesen sein. Trotz drückender Überlegenheit gelang seinem Team kein Tor, gegen eine mit allen Mann verteidigende Schirmitzer Truppe. Darum wird der FC Amberg sicher versuchen wieder in die Erfolgsspur zu kommen und etwas Zählbares aus Hahnbach mitnehmen wollen.

Etwas überraschend war doch der deutliche Sieg des SV Hahnbach zuletzt gegen den SC Luhe-Wildenau. Trotz einiger Ausfälle von Stammkräften zeigte das Team eine geschlossene Mannschaftsleistung. Bis auf die letzten 20 Minuten war vor allem die Defensive sehr gut organisiert und vorne legte das Team eine nicht gekannte Effektivität an den Tag. „ Gegen den FC Amberg werden wir wieder stark gefordert werden und müssen auch läuferisch an unsere Grenzen gehen, um zu gewinnen“, so Trainer Thorsten Baierlein. Bleibt zu hoffen, dass die Offensivkräfte wieder gut ins Spiel gebracht werden und weiter so gut treffen. Aufgrund der Urlaubszeit wird sich die Anfangsformation erneut ändern, außerdem fällt Kapitän Michael Rösch mit einer Sprunggelenksverletzung weiterhin aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.