Fußball – 1. Mannschaft

Hoher Sieg gegen den SC Luhe-Wildenau!

Einen deutlichen Erfolg errang der SV Hahnbach im Heimspiel gegen den SC Luhe-Wildenau. Konnte der Aufsteiger im ersten Durchgang noch einigermaßen mithalten, so hatte er in der 2. Halbzeit nicht mehr viel zu bestellen. Den besseren Start legten die Gäste hin. Nach einem Freistoss in der 1. Minute gab es einen gefährlichen Kopfball eines Luhe-Angreifers, der jedoch knapp am Hahnbacher Gehäuse vorbei ging. Etwas später erneut die Gäste mit einer Standardsituation, diesmal aber keine Gefahr. Ansonsten gab es nicht allzu viel zu sehen, der SV Hahnbach tat sich schwer und ging deshalb auch etwas überraschend in Führung. In der 24. Minute eine super Flanke von Simon Ströhl, die Erik Neiswirth mit dem Kopf verwandelte. Mit der zweiten Chance auch gleich das nächste Tor. Fabian Brewitzer setzte sich über die rechte Seite durch, sein Schuss wurde noch leicht abgefälscht und landete zum 2:0 im Kasten (38. Minute). Dann machte der sehr agile Simon Ströhl seinen ersten Treffer in einem Punktspiel für den SV Hahnbach. In der 40. Minute zog er mit links ab, der Ball ging an den Innenpfosten und sprang dann zum 3:0 ins Netz. Nun war das Spiel bereits entschieden, von den Gästen aus Luhe kam nicht mehr viel.

Nach dem Wechsel eine einseitige Begegnung auf ein Tor. Manuel Plach legt auf Tobias Hüttner auf, der aber nicht konsequent genug abschloss. In der 57. Minute machte er es allerdings besser. Wieder war es Manuel Plach, der den Ball herrlich auf Tobias Hüttner durchsteckte und dieser eiskalt verwandelte. Das 5:0 ließ nicht lange auf sich warten. Diesmal war es Manuel Plach selbst, der eine schöne Vorarbeit von Fabian Brewitzer vollendete (64. Minute). Der Gastgeber war bis zu diesem Zeitpunkt unglaublich effektiv und machte fast mit jeder Chance einen Treffer. Dann aber leistete sich die Mannschaft von Trainer Thorsten Baierlein einen 2-minütigen Tiefschlaf. Zunächst traf Nico Argauer nach einem Fehlpass im Mittelfeld zum 5:1 (78. Minute), nur eine Minute später war es Florian Stadler, der einen Stellungsfehler in der Hahnbacher Deckung mit dem 5:2 bestrafte. Zum Ende war aber nochmals der Gastgeber dran. Fabian Brewitzer ging alleine durch und schlenzte die Kugel herrlich über Keeper Roland Frischholz ins lange Eck zum 6:2 Endresultat in der 83. Minute.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.