Volleyball – Bezirksliga – Damen 3

Leider kam unsere Dritte mit leeren Händen aus Wenzenbach zurück, obwohl Trainerin Lederer bis auf Tabea Rauch der komplette Kader zur Verfügung stand.
Das Team konnte gegen Wenzenbach phasenweise sehr gut mithalten und übernahm in Satz 2 auch bis zum 19:11 Führung, eher der Faden riss und rein gar nix mehr ging 😞. Durch das 23:25 ließ sich die Mannschaft so richtig nach unten ziehen und schenkte Durchgang 3 quasi her.
Satz 1 gegen die erfahrene Truppe aus Wilting dominierte überraschenderweise der SVH komplett. Setzte mit enorm guten Ausschlägen die Waller unter Druck und sicherte sich klR Durchgang 1. Doch danach war der Spielfluß wie abgeschnitten. Es fehlte etwas der Biss in den entscheidenden Ballwechseln den Punkt für Hahnbach zu machen und so ging auch Spiel 2 mit 1:3 verloren.
Nun heißt es Mund abwischen und am 18.02. in Waldmünchen endlich wieder Punkte einzufahren.

Volleyball – Bezirksliga – Damen 3

Heimspiel unserer Damen 3

Am Samstag ab 15.00 Uhr stehen für unsere junge Damen 3 Spiel 9 und 10 in der Bezirksliga an.
Stark begonnen und seitdem kein Spiel mehr gewonnen, so könnte man den bisherigen Verlauf des Aufsteigers in der Bezirksliga skizzieren.
Aber am Samstag will die von Krankheit und Verletzung arg gebeutelte Mannschaft ihren Heimvorteil ausnutzen und gegen den knapp vor ihr liegenden TB/ASV Regenstauf 3 von Anfang bis Ende konzentriert und konsequent aufspielen um weitere Punkte auf der Habenseite verbuchen zu können.
Gegen den SV Wiesnet wollen die Mädels aus Hahnbach alles daransetzen diesmal als Sieger vom Feld zu gehen und die unnötige 2:3 Niederlage aus dem Hinspiel wett zu machen.
Bis auf Vanessa Müller, die immer noch mit Rückenproblemen kämpft, stehen Trainerin Lederer alle Spielerinnen zur Verfügung. Vroni Wagner ist mit der Damen 2 spielfrei und kann neben Maja und Lena die Bälle verteilen, die Denise, Hanna, Kathi F., Louisa, Luisa, Mia, Tabea und Vicky im gegnerischen Feld versenken. Jule und Kathi W. sorgen dafür, dass im eigenen Feld so schnell kein Ball den Boden berührt und die Annahme sauber nach vorne kommt.

Volleyball – Bezirksliga – Damen 3

Die Erkältungswelle hat unsere Dritte schwer im Griff. Mit Hängen und Würgen konnten gestern 7 Spielerinnen in Wilting antreten. Und selbst da, waren noch zwei dabei, die angeschlagen in den Spieltag gingen. Trainerin Lederer musste improvisieren. Stellte Louisa Tilgen auf die Zuspielposition und auch Maja Sehr (Diagonal), Hanna Rothut (Mitte) und Jule Masek (Libera) wurden ins kalte Wasser geworfen und mussten auf für sie völlig neuen Positionen agieren.
Dementsprechend konfus gestaltete sich das 1. Spiel gegen den starken SV Wilting. Doch nach und nach kamen die Hahnbacher Mädchen besser ins Spiel, kämpften um jeden Ball und waren in Satz 2 und 3 “Schneiderfrei”.
Auch gegen die SpVgg Hainsacker rechnete man sich nicht viel aus und ging dementsprechend locker in die Partie. Gleich zu Beginn brachte Mia Ströhl das Team mit druckvollen Aufschlägen in Führung und mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung wurde der Satz mit 25:20 eingetütet. Wachgerüttelt durch den Satzgewinn agierte Hainsacker in den folgenden Sätzen deutlich konzentrierter. Vor allem die Annahme auf Seiten den Vilstalerinnen wackelte bei den druckvollen Aufschlägen sehr, sodass auch ein geordneter Spielaufbau nicht mehr möglich war. Dazu kam, dass Mia durch ihre Knieverletzung nicht mehr voll einsetzbar war und die nötige Konzentration und Kondition von den angeschlagenen Spielerinnen fehlte. Nichtsdestotrotz war Lisa Lederer mit der gezeigten Leistung der Rumpftruppe sehr zufrieden. Sie hofft, dass die Erkältungswelle nun endlich passe ist und die Mannschaft für den Heimspieltag in 2 Wochen komplett trainieren und antreten kann.
Es spielten: Kathi Fenk, Jule Masek, Hanna Rothut, Maja Sehr, Vicky Sima, Mia Ströhl und Louisa Tilgen.

Volleyball – Bezirksliga – Damen 3

Auch unsere Dritte steht am Samstag wieder am Feld und muss zwei schwere Aufgaben in Wilting lösen.
Mit der Heimmannschaft steht ein Team gegenüber, das freiwillig aus der Landesliga in die Bezirksliga zurück ging, aber immer noch viele Landesligaspielerinnen in seinen Reihen hat. Sie werden in der für den SVH 3 sehr unbeliebten kleinen Halle eine Macht sein. Alles andere als ein Sieg der Heimmannschaft wäre eine große Überraschung, zumal das junge Team aus Hahnbach sehr dezimiert und gesundheitlich angeschlagen in den Spieltag gehen muss (Zuspielerin Vroni Wagner spielt bei Damen 2, Libera Vanessa Müller hat aus gesundheitlichen Gründen bereits abgesagt, der Einsatz von Tabea Rauch und Denise Tuchan ist noch sehr fraglich, auch werden Lena und Hanna Rothut fehlen). Der zweite Gegner,
die SpVgg Hainsacker, ist ein völlig unbekannter Gegner für den Aufsteiger, hat schon einige Siege aufzuweisen und wird den Hahnbachern alles abverlangen, um ein ebengürtiger Gegner zu sein.
Deshalb unser Motto #wirkaempfenbiszumumfallenundlernenmitjedemspieldazu

Volleyball – Bezirksliga – Damen 3

Ein einziges Pünktchen brachte unsere Dritte aus Wenzenbach mit nach Hause.
Gegen die Hausherren gab’s ein klares 0:3. Aber gegen Wiesent zeigten unsere Youngster was sie drauf haben und legten mit 2:0 vor. Leider ließen sie sich mit einem 24:26 im 3. Satz die Butter vom Brot nehmen. Danach war der Spielfluß auf Seiten des SVH aus unerklärlichen Gründen weg. Satz 4 ging klar an Wiesent und auch im Tie-Break legte Wiesent vor. Der SVH kämpfte sich am Ende des Satzes zwar nochmal ins Spiel zurück, konnte aber die unnötige Niederlage nicht mehr abwenden.
Mund abwischen, fleißig trainieren, Team- und Kampfgeist bewahren, dann können wir auch in der Bezirksliga punkten!