post

Volleyball – Bezirksklasse – Damen 3

Damen 3 werden verdient Meister der Bezirksklasse Nord

Am Samstag empfing die Dritte die direkten Konkurrentinnen des ASV Schwend in der Josef-Graf-Halle.
Obwohl das Team des SVH schon rechnerisch nicht mehr von Platz 1 zu verdrängen war, gab es trotzdem die Devise: „Wir fühlen uns nur als Meister, wenn wir auch das zweite Aufeinandertreffen gegen die Schwender Damen gewinnen!“
Entsprechend fokussiert gingen die Mädels ins Spiel. Wie schon in der Vorwoche gegen den VC Hirschau dominierten die Hahnbacherinnen die Gegner im ersten Satz und kamen schnell zum 25:11. Starke Aufschläge und variable Angriffe machten dies möglich. Leider konnte der Schwung, wie am Samstag zuvor, nicht in den zweiten Durchgang transportiert werden. Vermeidbare Fehler, aber auch eine Stabilisierung im Schwender Spiel ließen die Mädels von Martin Schötz zu einem komfortablen Vorsprung kommen. Erst eine beeindruckende Aufschlagserie von Vicky Sima und stabile Abwehrarbeit um Libera Vanessa Müller holten die Vilstalerinnen zurück ins Spiel und führten zum 25:23-Satzgewinn. Mit dem 3. Satz lief das Spiel des SVH wieder rund. Obwohl beim 24:15 noch sechs Matchbälle von Nöten waren, kam das Team von Alex und Andi Wagner trotzdem zu einem nie gefährdeten 3:0-Sieg. Mit 36 Punkten und nur zwei abgegebenen Sätzen über die komplette Saison, ist die Dritte zu jeder Zeit ihrer Favoritenrolle gerecht geworden. Die jungen Damen haben sich gut entwickelt und in der coronabedingt oft nicht leichten Spielzeit durch konsequente kollektive Trainingsarbeit zurecht den verdienten Lohn eingefahren.
Im Anschluss an das Ligaspiel konnte der ASV Schwend auch im Bezirkspokal-Viertelfinale mit 2:1 besiegt werden. Wie dieser Wettbewerb weitergeht, bleibt abzuwarten.
Für den SVH spielten über die ganze Saison: Denise Tuchan, Vroni Wagner, Mira Sperber, Daryna Myroshnyk, Sina und Mia Ströhl, Maja Sehr, Vicky Sima, Kathi Fenk, Tabea Rauch, Luisa Mertel, Vanessa Müller, Louisa Tilgen und Emma Peter

Volleyball – Bezirksklasse – Damen 3

Damen 3 mit gelungenem ersten Saisondrittel

Am Freitag haben die Damen 3 in der ersten Runde des Bezirkspokals vor heimischer Kulisse den VC/TuS Hirschau mit 3:0 besiegt. Auch die ersten beiden Spieltage in der Bezirksklasse Nord mit vier Siegen und 12 Punkten bestätigten die gute Form sowie die konzentrierte Vorbereitung der neu formierten Dritten.
Wermutstropfen war die Verletzung von Spielführerin Louisa Tilgen Anfang September, die aber durch teamübergreifende Unterstützung aus den Reihen der Damen 2, mit Mira Sperber, Emma Peter und Luisa Mertel, gut kompensiert werden konnte.
Bisheriger Höhepunkt war das Auswärtsspiel gegen den ASV Schwend bei dem gerade unsere „jungen Wilden“ der Jahrgänge 2006/2007 eine reife Leistung auf‘s Feld brachten und mit konsequentem druckvollem Spiel einen 3:1-Sieg feiern durften.
Es ist nun die Aufgabe des Trainerteams Konzentration und Spannung hoch zu halten und die lange spielfreie Phase bis 11.12. sinnvoll zu nutzen. Im weiteren Saisonverlauf heißt es die Fähigkeiten des jungen Teams kontinuierlich zu erweitern und mutig die kommenden Aufgaben anzugehen.
Am Samstag vorm dritten Advent steht das erste Saison-Heimspiel der Dritten in der Josef-Graf-Halle an. Gegner sind wiederum der ASV Schwend und der VC/TuS Hirschau.
Bisher im Einsatz für den SV Hahnbach 3:
Denise Tuchan, Vroni Wagner, Mia Ströhl, Emma Peter, Sina Ströhl, Maja Sehr, Vicky Sima, Kathi Fenk, Tabea Rauch, Louisa Tilgen, Mira Sperber, Luisa Mertel und Vanessa Müller.

Volleyball – Bezirksliga – Damen 3

Gestern schien der Klassenerhalt aus eigener Kraft noch machbar, heute scheint der direkte Abstieg ohne fremde Hilfe besiegelt 😞
Nach 6 Krankmeldungen und einer Abmeldung aus persönlichen Gründen kann unsere dritte Mannschaft morgen in Wenzenbach nicht antreten und muss 6 Punkte kampflos abgeben.
Eine bittere Pille für David und sein Team.
Wir wünschen der Mannschaft an den verbleibenden 2 Spieltagen noch viel Erfolg und mit viel Team- und Kampfgeist kann der Klassenerhalt geschafft werden! Das es die Mädels draufhaben, haben sie schon öfter bewiesen.

Volleyball – Bezirksliga – Damen 3

Lediglich unsere Damen 3 musste an diesem Wochenende Federn lassen. Mit einem geschwächten Team, Lisa Großmann musste bei Damen 2 aushelfen, Lisa Petermeier war krank und die angeschlagene Vanessa Wamser konnte auch nicht durchspielen, reisten Wallis und Co nach Miltach. Die Mädels um Spielführerin Mira Sperber kamen am Samstag einfach nicht ins Spiel, gaben sich dann auch zu früh auf und mussten sowohl gegen den FC Miltach, als auch gegen den TuS Schnaittenbach eine 1:3 Niederlage einstecken. Nun heißt es „Mund abwischen, Selbstvertrauen tanken und es am kommenden Samstag besser machen!“ Ihr habt das locker drauf, Mädels!!