Volleyball – Landesliga – Damen 2

Hart erkämpfter Sieg gegen eine stark aufspielende VG Hof

Gestern fuhren wir bis knapp an die Grenze nach Sachsen um gegen die vermeintlich schwache VG Hof anzutreten. Doch schon das Spiel VG Hof – TuS Grafenwöhr zeigte, dass Hof sehr heimstark und auf keinen Fall zu unterschätzen ist.
Mit ihrer unorthodoxen Spielweise setzte die VG den SV Hahnbach von Anfang an so unter Druck, dass dieser sein Angriffsspiel kaum effektiv aufziehen konnte. Beim Spielstand von 14:19 brachte die Einwechslung von Sabine Winkler und Sandra Ringel zwar nochmal neuen Schwung ins Spiel, konnte aber das 21:25 nicht mehr verhindern.
Auch im 2. Satz erspielten sich Oberfranken ein rasches 8:13, ehe Hahnbach die Spielweise von Hof eher durchschaute, in der Abwehr besser stand und somit Celine Schüll ihre Angreifer gut bedienen konnte. Ein 25:21 der Lohn. In Satz 4 zerlegten die beiden sehr erfahrenen Hauptangreiferinnen Gross und Tangmann die Abwehr des SVH und selten gelang den Vilstalerinnen ein direkter Angriffspunkt (19:25). Trainerin Lederer pokerte nun, stellte Sandra Ringel auf Außen und brachte Lisa Lederer auf Diagonal. Und die Rechnung ging auf! Eine Aufschlagserie zum 3:11 von Lederer sorgte für mehr Selbstvertrauen und Sicherheit im Team. Nun holte der Block immer mehr Punkte und schnelle Angriffe über die Mitte waren zu 99% direkte Punkte. Mit einem 25:21 war Hof in den Tie-Break gezwungen. Doch die VG Hof steckte noch lange nicht auf, führte bereits 1:5 ehe Aufschlagserien von Ramona Bäumler und Julia Polito zum 6:5 und 15:8 einen großen Anteil zum Sieg mit beitrugen.
Für den SVH spielten Ramona und Nicole Bäumler, Lisa Lederer, Marie Heidlinger, Luisa Mertel, Julia Polito, Sandra Ringel, Celine Schüll und Sabine Winkler


Volleyball – Landesliga – Damen 2

Revanche geglückt!
Am Samstag ging die Reise des SV Hahnbach 2 zum TB Weiden, gegen den die Hahnbacher Mädchen zu Hause klar mit 3:0 verloren hatten. Das wollen wir diesmal besser machen, so der gute Vorsatz. Selbst das „Losglück“ gegen die Sonne spielen zu müssen, änderte nichts an der Einstellung des SVH. Die Vilstalerinnen spielten mutig und selbstbewusst auf und sicherten sich einen komfortablen 22:13 Vorsprung, den Weiden zwar noch verringern, aber den Satzgewinn nicht mehr verhindern konnte.
Das gleiche Bild in Satz 2. Hahnbach kontrollierte bis zum 18:11 komplett das Geschehen mit einer kompakt stehenden Annahmen, schnellen Angriffen über die Mitte und platzierten Bällen über Außen und Diagonal. Das 25:19 der Lohn. Im verflixten 3. Satz kam der TB Weiden immer mehr ins Spiel, punktete oft über Außen und brachte mit guten Aufschlägen die Abwehr von Hahnbach immer wieder ins Straucheln. Zwar gestaltete sich der Satz bis zum 21:21 der ausgeglichen, ehe der TB mit 25:23 vom Feld ging. Diesen Schwung nahm die Heimmannschaft auch in den 4. Satz mit und es deutete sich bei einer 21:19-Führung schon der Tie-Break an. Aber der SVH behielt an diesem Tag die Nerven, berief sich auf seinen guten Angriff und Aufschlag und setzte sich letztendlich mit 26:24 zum 3:1-Sieg durch. „Die 3 Punkte tun uns für unser Selbstbewusstsein sehr gut und wir können zuversichtlich bereits nächsten Samstag gegen Hof ans Netz gehen“, so Trainerin Lederer

Für den SVH spielen Ramona und Nicole Bäumler, Marie Heidlinger, Lisa Lederer, Luisa Mertel, Julia Polito, Sandra Ringel, Celine Schüll, Vanessa Wamser und Sabine Winkler.

Volleyball – Landesliga – Damen 2

Heimspieltag nach 4 Wochen Pause für das Landesligateam des SV Hahnbach

Am Samstag, 12.01.19, 14.00 Uhr, steht in der Josef-Graf-Halle der Tabellenführer, TV Altdorf 2, dem SV H gegenüber. Im Hinspiel zeigten die Mittelfranken den Hahnbacher Mädchen klar ihre Grenzen auf und fertigten den SVH mit 3:0 ab. Auch am Samstag ist der TV Altdorf der klare Favorit und wird dem Gastgeber alles abverlangen, um nur einigermaßen Paroli bieten zu können.
Zweiter Gegner ist der Tabellensiebte, BSV Bayreuth. Zwar konnten die Hahnbacher Mädchen im Hinspiel mit 3:1 gewinnen, aber das erfahrene Team ließ mit einem 3:2-Sieg gegen den TV Altdorf und einem 2:3 gegen den VC Schwandorf zuletzt aufhorchen.
„Wir haben zwei schwere Spiele vor uns. Wenn es uns aber gelingt die guten Leistungen in den letzten Trainingseinheiten umzusetzen, können 2, 3 Punkte in Hahnbach bleiben, zumal mit unseren tollen Fans ein(e) siebte(r) Mann (Frau) hinter uns steht.“
Für den SVH spielen Ramona und Nicole Bäumler, Marie Heidlinger, Lisa Lederer, Luisa Mertel, Julia Polito, Sandra Ringel, Celine Schüll und Sabine Winkler.

Volleyball – Landesliga – Damen 2

Weitere Niederlage für den SV Hahnbach 2.
Dass es in Wilting schwer werden würde Punkte mit nach Hause zu nehmen, war allen klar, doch eine 0:3 Niederlage hätte es nicht gebraucht.
Zu Beginn des Spieles brauchten die Hahnbacher Mädchen, die ohne die Leistungsträger Julia Polito und Sabine Winkler angereist waren, fast den halben Satz, um sich auf die kleine Halle einzustellen. Bis zum 20:21 konnte Hahnbach das Spiel noch relativ offen gestalten, doch in der entscheidenden Phase war die Heimmannschaft konsequenter und cleverer im Abschluss, ein 21:25 die Quittung.
Auch Satz zwei war von vielen Aufschlagfehlern und schlechter Blockarbeit geprägt. Eine Aufschlagserie von Alex Spindler, die übrigens ihr Angreiferinnen immer wieder sehr gut in Szene setzte, ließ Wilting auf 16:10 davonziehen und legte den Grundstein zum 25:18 für die Gastgeber.
In Satz 3 hieß es nun „alles oder nichts“ – nun war es der SVH, der durch Aufschlagserien von Sandra Ringel und Celine Schüll mehr Selbstvertrauen gewann und ständig die Nase vorn hatte. 23:16 hieß es, als Trainerin und Fans sich sicher waren „der Satz gehört uns“, aber weit gefehlt! Plötzlich gelang auf Seiten der Hahnbacher nichts mehr, eine ungenaue Annahme, harmlose Angriffe, unglückliche Blockaktionen…………..3 Matchbälle konnten nicht verwertet werden und so gewann der SV Wilting etwas glücklich, aber letztendlich verdient auch Durchgang 3 mit 30:28.
Damit steht der SVH mit 15 Punkten nach der Vorrunde auf Platz 5 in der Landesliga NO voll im Soll, wenn da nicht die Erkenntnis wäre, dass eigentlich viel mehr drin wäre.

Für den SV Hahnbach spielten: Bäumler Nicole und Ramona, Heidlinger Marie, Lederer Lisa, Mertel Luisa, Sandra Ringel, Celine Schüll, Sandra Strobl und Natalie Zintl.

Volleyball – Landesliga – Damen 2

Sieg und Niederlage für unsere Damen 2

Am Samstag hatte der SV Hahnbach 2 den Tabellennachbarn, TB Weiden und das Schlusslicht, SV Wenzenbach zu Gast.
Die Heimmannschaft starte vielversprechend in die Partie gegen Weiden und führte schnell mit 10:3, doch dann wie abgeschnitten, Aufschlagserien von Hanna Soderer und Lotta Weiß bekamen die Hahnbacher Mädchen einfach nicht in den Griff und die groß gewachsene „Oldiefrau“ Claudia Ender versenkte nahezu jeden Ball auf Hahnbacher Seite. Auszeiten, Spielerwechsel, alles half nichts, der Satz ging mit 25:16 an Weiden. Continue reading