Volleyball – Landesliga – Damen 2

Der erste Spieltag unserer Damen 2 nach fast siebenwöchiger Pause versprach ein spannender Spieltag zu werden. Vor heimischem Publikum ging es zuerst ins Derby gegen den VC Amberg. Die Mannschaft fand sich gut ins Spiel und so konnte man sich den ersten Satz mit 25:21 sichern. Im zweiten Satz kamen die Mädels wieder gut ins Spiel und konnten sich zu Beginn auch etwas absetzen. Doch die Gäste aus Amberg kämpften sich gut zurück ins Spiel und gingen schließlich in Führung. Doch aufgeben hieß es für den SVH noch lange nicht und so kämpften sich die Hahnbacherinnen noch einmal heran und zeigten den vielen Zuschauern ein nervenraubendes Satzende. Bis zum Endstand von 30:28 wechselten die Satzbälle zwischen den beiden hochmotivierten Teams hin und her, bis sich schließlich der VC Amberg den Satzgewinn holte. Nach dem Satzverlust gingen die Mädels umso motivierter in die nächsten beiden Sätze, wo die Gastgeberinnen wieder besser zurecht kamen. In starken Aktionen konnten die Mädels ihre Stärken wieder voll ausspielen und so den dritten und vierten Satz für sich entscheiden (25:20 und 25:19).
Und dann stand das Spiel gegen den BSV Bayreuth an, die sich direkt hinter dem SVH auf Platz 3 befanden. Im 1. Satz begannen die Hahnbacher sehr konzentriert und lagen während dem gesamten Satz vorn durch starke Aufschläge, gute Blockarbeit und platzierte Angriffe. Gegen Ende des Satzes kamen die Bayreuther besser ins Spiel, aber dennoch ging der Satz an den SVH mit 25:20. Ein ganz anderes Bild zeigte sich allerdings im 2. und 3. Satz. Die Mädels hatten Schwierigkeiten ins Spiel zu finden, was vor allem an den starken Aufschläge der Bayreuther lag. Auch durch mehrere Spielerwechsel konnten die beiden Sätze nicht mehr gedreht werden und Hahnbach verlor mit 18:25 und 16:25. Im 4. Satz hieß es für die Mädels noch einmal Zähne zusammen beißen und alles reinlegen um diesen Satz zu gewinnen, jedoch knüpften die Bayreutherinnen an ihr starkes Spiel an. Durch Motivation der Trainer Andi und Alex Wagner, sowie die lautstarke Unterstützung von der Bank und der Tribüne kamen die Hahnbacher Mädels zwar wieder besser ins Spiel, jedoch behielten die Bayreuther ihre Führung bis zum Ende (25:21), was nun für den SVH Platz 3 bedeutet.
Für den SVH spielten: Vanessa Wamser, Vroni Wagner, Mona Bäumler, Sandra Ringel, Sabine Winkler, Conny Sollfrank, Lena Meier, Vicky Sima, Luisa Mertel, Lisa Petermeier und Laura Polito.

Volleyball – Landesliga – Damen 2

Am Samstag den 10. Dezember empfängt unsere Damen 2 den TSV Abensberg und die SG Donau Volleys Regensburg zu ihrem ersten Spieltag der Rückrunde. Zwar befinden sich beide gegnerischen Mannschaften derzeit auf den letzten beiden Plätzen der Tabelle, jedoch sollten sich die Vilstalerinnen (aktuell auf Platz 2) nicht in Sicherheit wiegen. Vorallem die SG Donau Volleys konnten an ihrem letzten Spieltag überzeugen und einen Punkt aus dem Match gegen den derzeitigen Tabellenführer VGF Marktredwitz ergattern.
Die Heimmannschaft kann auch dieses Mal wieder ihren Kader mit Spielerinnen aus der Damen 3 und mit ehemaligen Spielerinnen der Damen 1 aufstocken.
Für den SVH spielen: Bäumler Ramona, Meier Lena, Mertel Luisa, Petermeier Lisa, Ringel Sandra, Rühl Katl, Sima Vicki, Ströhl Mia, Tuchan Denise, Wagner Vroni, Wamser Vanessa
Spielbeginn ist um 15 Uhr in der Josef-Graf-Halle

Volleyball – Landesliga – Damen 2

Am kommenden Sonntag findet für die Damen II das letzte Spiel der Hinrunde statt. Der Spieltag findet in der Grund- und Mittelschule in Pleystein gegen den TV Vohenstrauß. Vohenstrauß befindet sich aktuell im Mittelfeld der Liga, wodurch der SV Hahnbach in der Favoritenrolle in das Spiel gehen wird. Jedoch heißt es wieder den Gegner ja nicht zu unterschätzen, denn auch dieses Mal kann das Trainerduo Andi und Alex Wagner nicht auf den vollen Kader zurückgreifen. Leider nicht dabei sein werden Lisa Beck, Laura Polito, Nici Bäumler und auch der Einsatz von Denise Tuchan ist noch unsicher.
Ziel des Spieltags ist natürlich 3 Punkte mit nach Hause zu nehmen. Die Mädels der Damen II würden sich sehr freuen, wenn ein paar Hahnbacher Fans den Weg nach Pleystein auf sich nehmen und das Team lautstark unterstützen. Da die Mädels erst zum zweiten Spiel ran müssen, ist Spielbeginn um ca. 16:00 Uhr.

Volleyball – Landesliga – Damen 2

An diesem Samstag steht schon das nächste Heimspiel für die Damen II an. Klares Ziel der Mannschaft um das Trainerduo Andi und Alex Wagner sind die 6 Punkte in Hahnbach zu lassen. Die Gegner sind dieses Wochenende die VG Hof und die VG Furth im Wald. Beide Mannschaften haben diese Saison schon oft gezeigt, dass sie viel Kampfgeist haben und sich nicht leicht geschlagen geben. Deswegen heißt es für die Mädels diese Woche im Training wieder alles geben, um am Samstag wieder genauso starke Leistungen zu zeigen wie die vergangenen Spieltage. Leider müssen wieder auf Denise Tuchan und Vicky Sima verzichtet werden, da die Damen III ebenfalls einen Spieltag hat. Desweiteren fehlen Laura Polito und Lisa Petermeier. Wieder auf dem Volleyballfeld zurück begrüßen dürfen wir Vroni Schwendner und Jojo Arndt. Auch Conny Sollfrank möchte die Damen II durch harte Angriffe und Monsterblocks unterstützen.

Spielbeginn ist um 14 Uhr gegen die VG Hof. Die Damen II hofft wieder auf zahlreiche lautstarke Fans in der Turnhalle, um hoffentlich die 6 Punkte gemeinsam bejubeln zu können.

Volleyball – Landesliga – Damen 2

Damen2 mit Sieg und Niederlage

Bei Ihrem ersten Heimspieltag mussten die Damen2 gleich gegen zwei Schwergewichte der Landesliga Nord-Ost antreten. Sowohl der TB/ASV Regenstauf 2, als auch das Meisterteam der letzten Saison, VGF Marktredwitz waren bislang ungeschlagen und es war klar, dass es ein hartes Stück Arbeit werden würde, die Punkte in Hahnbach zu behalten. Nach dem Saisonaus für Nici Bäumler und Lisa Beck, konnten diese Woche auch Laura Polito und Lisa Petermeier krankheitsbedingt nicht am Training teilnehmen, was die Vorbereitung auf dieses Highlight nicht einfacher machte. Als großer Glücksfall entwickelt sich deshalb auch immer mehr die bedingungslose Unterstützung der erfahrenen Spielerinnen der letztjährigen Damen1. Elli Kiehn, Corinna Freimuth und Conny Sollfrank bringen nicht nur sehr viel Power, sondern auch Leichtigkeit und Spielfreude in die dezimierte Zweite.
Im ersten Match gegen Regenstauf war dies in jeder Phase von Bedeutung. Obwohl die Sätze 1 und 2 letztlich jeweils deutlich mit 25:19 und 25:17 an die Mädels der stark aufspielenden Kapitänin Sandra Ringel gingen, so waren die Satzanfänge stets hart umkämpft, was sich im dritten Durchgang nicht ändern sollte. Die Konsequenz auf Hahnbacher Seite fiel aber kurzzeitig ab, was das Team von Axel Weber zum 25:21-Satzanschluss ausnutzte. Mit Vanessa Wamser, die sich nach zweijähriger Pause stark ins Team zurück gekämpft hat, kam das Spielglück zu den Vilstalerinnen zurück und man holte den Satz mit 25:21 und den erhofften ersten Dreier des Tages mit 3:1.
Das Match gegen die Oberfränkinnen wurde zu einem Leckerbissen für jeden Volleyballfan. Top Netz- und Abwehraktionen auf beiden Seiten führten zu einem für Landesliga-Verhältnisse hochklassigen Volleyball, in dem den Akteuren beider Teams die Lust am Spiel deutlich anzumerken war. Unsere Secondladies waren spätestens ab Satz 2 jederzeit auf Augenhöhe und letztlich gaben die bereits im ersten Match, gegen die starken Regenstauferinnen, verbrauchten Körner den Ausschlag für den knappen, aber verdienten 3:1-Sieg (25:19/26:24/25:27/25:22)der Damen von Helen Rahn. Auf das Re-Match im März in der Sebalt-Halle freute sich am Samstag bereits das komplette Team.
Für den SVH spielten: Luisa Mertel, Laura Polito, Sabine Winkler, Vroni Wagner, Corinna Freimuth, Vanessa Wamser, Elli Kiehn, Sandy Ringel, Mona Bäumler, Lisa Petermeier und Conny Sollfrank