Volleyball – Landesliga – Damen 2

Harter Kampf, schwere Verletzung, 5 Punkte – das Fazit des gestrigen Spieltages unserer Zweiten.

Wie befürchtet kam das Team nach der langen Weihnachtspause nur ganz schwer ins Spiel und lief gegen den Tabellenzweiten, BSV Bayreuth, ständig einem 4, 5-Punkterückstand hinterher. Der SVH tat sich in der Ballannahme schwer, was sich natürlich auf Zuspiel und Angriff auswirkte und auch der Block kam oft zu spät, sodass Bayreuth völlig zurecht Satz 1 mit 25:20 für sich verbuchte. Ähnliches Bild in Satz zwei. Bayreuth bestimmte das Geschehen und hielt bis zum 22:18 die Zügel fest in der Hand. Nun ging Sabine Winkler zum Aufschlag und drehte mit einer sehenswerten Aufschlagserie den Satz zum 25:24, leider vergab Hahnbach einige Matchbälle und musste schließlich auch Satz 2 mit 29:31 abgeben. Aber nun war der Bahn gebrochen, die Annahme um die stark aufspielende Libera Heidlinger brachte die Bälle punktgenau nach vorne. Zuspielerin Schüll konnte ihre Angreiferinnen besser bedienen und auch der Block stand deutlich besser, sodass die Heimmannschaft auf 16:8 davonzog. Bei einem Angriff dann der Schock, Leistungsträgerin Sabine Winkler, verletzte sich ohne Fremdeinwirkung schwer am Knie und fällt für den Rest der Saison aus. Obwohl für die Mannschaft der Ausfall ein Schock war, sagte sie sich „jetzt erst recht“ und sicherte sich mit einer geschlossenen Leistung die Sätze 3 und 4 mit -14 und -16. Auch im Tie-Break ließ der SVH nichts mehr anbrennen und sicherte sich mit 15:11 den Sieg und 2 Punkte.
Für die zweite Begegnung des Tages stand auch Julia Polito nicht mehr zur Verfügung, da sie abends noch für Regionalliga aufs Parkett musste, dennoch ging Hahnbach als klarer Favorit in die Partie gegen den TB Weiden und tüte Satz 1 auch klar mit 25:14 ein. Unverständlich der Bruch gleich zu Beginn des 2. Satzes. Die Hahnbacherinnen ließen den TB immer mehr ins Spiel kommen und hatten enorme Probleme mit Weidens Spielweise. Zwar konnte Satz 2 noch knapp mit 29:27 gewonnen werden, aber der dritte Durchgang entschieden die Gäste verdient mit 25:22 für sich, ehe Hahnbach mit großer Mühe Satz 4 mit 25:21 für sich entschied und damit 3 weitere Punkte auf der Habenseite verbuchen konnte. Damit schafft Hahnbach momentan einen 4-Punktevorsprung in der Landesliga, wobei der härteste Gegner aus Wilting 3 Spiele weniger hat.
Für den SVH spielten: Nicole und Ramona Bäumler, Lisa Großmann, Marie Heidlinger, Lisa Lederer, Luisa Mertel, Polito Julia, Sandra Ringel, Lucy Riß, Celine Schüll, Vanessa Wamser und Sabine Winkler.

Volleyball – Landesliga – Damen 2

Nach 5-wöchiger Pause steigt der SV Hahnbach 2 wieder in das Volleyballgeschehen ein und muss sich in eigener Halle gegen den Tabellenzweiten BSV Bayreuth und den TB Weiden behaupten, um weiter an der Spitze der Landesliga zu stehen.

Zwar hat der SVH beide Hinspiele mit 3:0 gewonnen, aber die 5 Wochen Pause lügen nicht. Auch wenn das Team seit Jahresbeginn fleißig trainiert, fehlt doch der Spielrhythmus und beide Gegner standen bereits am vergangenen Wochenende auf dem Feld. Es ist deshalb sehr wichtig, dass das Team ab dem 1. Punkt hellwach ist und so schnell wie möglich ins Spiel findet. Gegen den BSV Bayreuth kann Trainerin Lederer auch aus dem Vollen schöpfen und mit Lucy Riß und Vanessa Wamser stehen noch zwei Spielerinnen der Dritten mit auf der Liste.

In der 2. Partie des Tages kann Julia Polito nicht mehr eingesetzt werden, da sie am Abend noch in der Regionalliga aufläuft, dafür stößt Lisa Großmann zur Mannschaft und versucht die Lücke von Julia auf der Mittelblockerposition so gut wie möglich zu schließen.

Für den SVH 2 spielen: Ramona und Nicole Bäumler, Lisa Großmann, Marie Heidlinger, Lisa Lederer, Luisa Mertel, Julia Polito, Sandra Ringel, Lucy Riß, Celine Schüll, Vanessa Wamser und Sabine Winkler.

Volleyball – Landesliga – Damen 2

Der SV Hahnbach 2 rockt das Ding und führt die Landesliga NO an!

Die zweite Mannschaft des SVH reiste mit seinen treuen Fans zum Tabellennachbarn nach Bayreuth und zeigte nach nur 3 Sätzen, wer Herr auf dem Spielfeld war.
Doch zu Beginn des Spieles dominierte ganz klar der BSV und zwang Trainerin Lederer schon sehr früh beide Auszeiten zu nehmen. Mit extrem diagonal geschlagenen Bällen über die Mitte und Bogenschlägen über Außen brachten die Bayreutherinnen den SVH ins Schwitzen und Hahnbach lief einem ständigen 3 bis 4-Punkte Rückstand hinterher.
Ab Mitte des Satzes stellte sich die Abwehr um Libera Heidlinger immer mehr auf den Gegner ein und konnte so das Spiel offener gestalten und sogar zum 23:23 ausgleichen. Was nun folgte, war Krimi pur, 4 Satzbälle wehrten die Hahnbachinnen ab, ehe sie selbst zum 31:29 ihren Matchball verwandelten und glücklich Satz 1 für sich verbuchten.
Zwar gestaltete sich Durchgang 2 bis zum 14:13 noch sehr offen, aber schon in dieser Phase des Spieles merkte man, dass Hahnbach immer mehr die Oberhand gewann, ein 25:18 die logische Konsequenz. Mit Celine Schüll am Aufschlag diktierten die Vilstalerinnen den 3. Satz ab dem ersten Punkt. 10:0 hieß es und der Widerstand der Wagnerstädter war vollends gebrochen. Nun gelang dem SVH alles, Block, Angriff, Abwehr, alles führte zu Punkten und einem 25:13 Satz- und Spielgewinn.
Die Hahnbacher Mädchen stehen nun mit 2 Punkten Vorsprung an der Spitze und haben sich die Weihnachtspause hoch verdient, ehe sie am 19.01.2020 in eigener Halle in die Rückrunde starten.
Für den SV Hahnbach spielen Nicole und Ramona Bäumler, Marie Heidlinger, Lisa Lederer, Julia Polito, Sandra Ringel, Celine Schüll und Sabine Winkler.

Volleyball – Landesliga – Damen 2

Spitzenspiel auch für unsere Damen 2!

Am Samstag geht’s für den SV Hahnbach 2 ab 14.00 Uhr in Bayreuth um die Wurst! Die Hahnbacherinnen haben es mit einem Sieg in der Hand als Spitzenreiter die Hinrunde abzuschließen.
Keine leichte Aufgabe für Sandra Ringel und Co.. Auf dem Feld steht mit dem BSV 98 Bayreuth kein geringerer, als der Tabellendritte gegenüber. Das sehr erfahrene Team von Christoph Rauscher ist sehr heimstark und musste bis jetzt nur eine Niederlage gegen Bamberg einstecken. Für den SVH ist es wichtig gleich zu Beginn gut ins Spiel zu kommen und mit gefährlichen Aufschlägen genügend Druck aufzubauen, damit der BSV nicht so leicht sein Spiel aufziehen kann.
Trainerin Lederer stehen alle Spielerinnen zu Verfügung und die Verletzungen der letzten Wochen von Nicole Bäumler und Marie Heidlinger sind ausgeheilt. Die Mannschaft würde sich freuen, wenn viele Schlachtenbummler den Weg nach Bayreuth ins Richard-Wagner-Gymnasium finden, um sie lautstark zu unterstützen.
Für den SV Hahnbach spielen Nicole und Ramona Bäumler, Marie Heidlinger, Lisa Lederer, Luisa Mertel, Julia Polito, Sandra Ringel, Celine Schüll und Sabine Winkler.

Volleyball – Landesliga – Damen 2

Beim zweiten Heimspieltag, der bereits um 13.00 Uhr beginnt, hat der SV Hahnbach 2, den Tabellenzweiten, SC Memmelsdorf und den TB/ASV Regenstauf zu Gast.
Der Aufsteiger aus Oberfranken spielte bis jetzt eine tolle Saison und verlor bisher nur gegen Wilting, den Tabellenführer und den ebenfalls starken BSV Bayreuth. Somit hat der SVH eine sehr schwere Aufgabe vor sich. Zwar kann auch die Heimmannschaft fünf Siege bei einer Niederlage verzeichnen, muss aber höllisch auf der Hut sein, um gegen die junge Truppe aus Memmelsdorf zu bestehen.
Auch der TB/ASV Regenstauf ist in keiner Weise zu unterschätzen, zwar hat er nur einen Sieg vorzuzeigen, aber was er gegen Weiden zuletzt zeigte, lässt darauf schließen, dass das Team um Jürgen Stuber in der Landesliga angekommen ist und heiß auf weitere Punkte ist.
Trainerin Lederer muss zudem im Spiel gegen Regenstauf auf Sandra Ringel verzichten und ob Julia Polito (krank) und Lisa Großmann eingesetzt werden können, steht noch nicht ganz fest.
Die Mannschaft freut sich auf viele lautstarke Zuschauer.
Für den SVH werden spielen: Nicole und Ramona Bäumler, Lisa Großmann, Marie Heidlinger, Lisa Lederer, Luisa Mertel, Julia Polito, Sandra Ringel, Celine Schüll, Sabine Winkler.