Volleyball – Regionalliga – Damen 1

Am Samstag, den 13.10.2018 um 18.30 Uhr reisen die Hahnbacher Volleyballerinnen nach Oberfranken. Gegner werden die N.H.Y.Volleys sein. Während der Gastgeber mit einem Sieg positiv in die Saison gestartet ist, startete die Mannschaft um Spielführerin Anna Dotzler mit einer Niederlage in die noch junge Saison. „ Wenn wir in Neudrossenfeld bestehen wollen, müssen wir ganz anders auftreten, so Trainer Schön. Der Gegner zählt für mich heuer zu den absoluten Meisterschaftsfavoriten, er verfügt über eine sehr hohe Aufschlags- und Angriffsqualität und ist in dieser Begegnung sicher als Favorit zu sehen. Vroni Dehling, Julia Pfaffenzeller und Johanna Kreß werden aufgrund von Verletzungen immer noch nicht oder nur bedingt einsetzbar sein. Wieder mit von der Partie wird Conny Sollfrank sein. Die Vorzeichen auf Hahnbacher Seite könnten also durchaus positiver sein. Wir verfügen zwar über einen großen Kader und können am Wochenende auch eine konkurrenzfähige Mannschaft aufs Feld schicken, aber natürlich ist es keine optimale Situation, wenn einem mehrere Leistungsträger auszufallen drohen. Hoffnungsvoll stimmt den Coach, dass die Mannschaft in den letzten beiden Wochen konzentriert an den Mängeln des ersten Spieltages gearbeitet hat. Wenn die Mannschaft ihren Trainingseindruck beim Spiel präsentieren kann, dürfen sich die Zuschauer auf ein spannendes und mitreißendes Spiel freuen.

Volleyball – Regionalliga – Damen 1

Fehlstart für Hahnbacher Volleyballerinnen
Die Damen 1 des SV Hahnbach müssen sich zum Auftakt der Regionalligasaison mit 1:3 dem TSV Sonthofen II geschlagen geben.
Beherzt und motiviert gingen die Hahnbacherinnen in heimischer Halle in den ersten Satz. In diesem konnten sie sich vor zahlreichen Zuschauern mit Hilfe von starken Aufschlägen und guten Spielzügen gegen eine stark verjüngte Mannschaft aus Sonthofen mit 25:20 durchsetzen.
Auch der zweite Satz startete mit einer 5: 0 Führung vielversprechend. „Dann hat meine Mannschaft aufgehört zu spielen “, so Trainer Schön. Viele unnötige Eigenfehler brachten Sonthofen wieder zurück ins Spiel. Die Folge war der Satzverlust mit 19:25 Punkten.
Die hohe Eigenfehlerquote, insbesondere in der Annahme, setzte sich dann auch in den Sätzen 3 und 4 fort. Ohne Annahme war es nicht möglich ein variables Angriffsspiel aufzuziehen, so dass beide Sätze mit 20:25 und damit das Auftaktspiel völlig verdient mit 1:3 an die Allgäuerinnen ging.
Ich kann mit der Leistung meiner Mannschaft, mit Ausnahme des ersten Satzes, nicht zufrieden sein. Wir haben in allen Mannschaftsteilen unter unseren Möglichkeiten gespielt, dies gilt es jetzt in Ruhe zu analysieren, um es beim nächsten Mal besser zu machen. Sicher von Vorteil ist hier die zweiwöchige Pause bis zum nächsten Spieltag.
Wir werden im Training an den Schwächen arbeiten und in den nun folgenden beiden Auswärtsspielen eine andere Hahnbacher Mannschaft erleben. Bis dahin dürften dann auch die angeschlagenen Spielerinnen wieder im Vollbesitz ihrer Kräfte sein.

post

Volleyball – Regionalliga – Damen 1

Saisonauftakt in der Regionalliga !
Am kommenden Samstag, den 29.09.18 um 19.00 Uhr starten die Volleyballerinnen des SV Hahnbach in ihre zweite Regionalligasaison. Nach dem letztjährigem Aufstieg und dem Verbleib in der Liga hat sich die Mannschaft von Trainer Schön das Ziel gesetzt unter die ersten vier der Liga zu kommen. Dafür wurde der Kader nochmals verstärkt und die Spielerinnen trainieren seit Ende Juni fleißig zweimal die Woche. Neu im Kader der Regionalliga ist mit Elli Kiehn eine Zuspielerin vom TV Niederviehbach, sowie Katrin Rühl von der letztjährigen zweiten Mannschaft. Ebenso kehrt mit Lorena Tilgen eine „Hahnbacherin“ zu ihrem Heimatverein zurück, sie hat im letzten Jahr hauptsächlich für den TV Altdorf in der 3. Liga aufgeschlagen. Anne Wagner, Konny Barth und Lisa Neidl sind nicht mehr im Kader. „Wir freuen uns auf die neue Saison, wir haben unseren Kader nochmals hervorragend verstärkt, die Mannschaft zieht voll mit, so dass die Saison beginnen kann, so Trainer Schön. Gegner im ersten Heimspiel wird kein geringerer sein als der letztjährige Meister, der TSV Sonthofen. Das letztjährige Heimspiel verlor man, im Rückspiel revanchierte man sich auf Hahnbacher Seite und gewann. Man darf also gespannt sein, wie das Match ausgehen wird. „Wir wollen mit einem Heimsieg einen optimalen Saisonstart hinlegen. Ob alle Spielerinnen fit und einsatzfähig sind, wird sich erst am Spieltag entscheiden, unser Kader ist aber so groß und ausgeglichen besetzt, dass wir die Ausfälle kompensieren können, so der Trainer. Ein entscheidender Faktor wird natürlich die Unterstützung unserer Zuschauer/Fans sein. Die Unterstützung in den letzten Jahren durch die Zuschauer war hervorragend, es wäre toll, diesen Rückhalt auch in der neuen Saison hinter sich zu wissen. Für das leibliche Wohl wird wieder bestens gesorgt sein.
Für den SV Hahnbach ans Netz gehen voraussichtlich:
Anna Dotzler, Christina Rösl, Lorena Tilgen, Lena Meier, Johanna Kreß, Veronika Dehling, Corinna Freimuth, Julia Lehmeier, Julia Pfaffenzeller und Elli Kiehn

Volleyball – Regionalliga – Damen 1

Am Sonntag, den 18.03.18, um 17.30 Uhr ging für die Volleyballerinnen des SV Hahnbach eine anstrengende, lange, aber auch erfolgreiche Saison in der Regionalliga Süd Ost zu Ende. Bereits vor dem Spiel waren die Voraussetzungen klar, Hahnbach war gesichert, die Heimmannschaft stand als Absteiger fest. Für beide Mannschaften ging es um nichts mehr. Aufgrund der zeitgleich am Wochenende stattfindenden Nordbayerischen Jugendmeisterschaften, herrschte bei den Mädels um Trainer Schön wieder mal akuter Spielermangel am Sonntag. Anna Dotzler und Lena Meier waren bei den Jugendmeisterschaften im Einsatz, so blieben vom Regionalligakader nur noch 6 Spielerinnen übrig. Dankenswerterweise halfen mit Kathrin Burkhardt und Anna Fleischmann zwei Spielerinnen von der zweiten Mannschaft aus. Das Spiel war alles andere als hochklassig und wurde auf Seiten der Hahnbacher letztendlich auch mit 2:3 verloren. Die Niederlage rief unmittelbar nach Spielende zunächst etwas Enttäuschung bei der Mannschaft um Spielführerin Christina Winkler hervor, kann aber nicht über eine insgesamt tolle Saison hinweg täuschen. Trainer Schön erklärte nach dem Spiel: „ Angesichts der Tatsache, dass meine Mannschaft die gesamte Rückrunde über nur mit sieben bzw. acht Spielerinnen auskommen musste und einige davon verletzungs- und berufsbedingt nur sehr wenig trainieren konnten, haben wir über die gesamte Saison eine super Leistung gebracht. Wir haben in einer sehr ausgeglichenen Liga, wo nachweislich Jeder jeden schlagen konnte, die Liga gehalten. Dies war von Anfang an unser Ziel, wir haben es 3 Spieltage vor Schluss erreicht. Der Verein war bis dato erst einmal in der Regionalliga vertreten, damals musste man im Aufstiegsjahr auch gleich wieder den Abstieg hinnehmen. Ich glaube wir haben in zahlreichen Spielen bewiesen welches Potential in diesem Verein steckt und haben uns die Liga absolut verdient erhalten, so Trainer Schön. Mein Fokus ist bereits auf die neue Saison ausgerichtet. Die Planungen hierfür laufen auf Hochtouren. Die Mannschaft wird sicher eine „anderes Gesicht“ bekommen, da die eine oder andere Spielerin kürzer treten wird. Wir werden aber wieder eine konkurrenzfähige Mannschaft im Herbst ins Rennen schicken. Bis dahin sollen die Spielerinnen erstmal abschalten und sich erholen. Wir bedanken uns nochmals herzlichst beim Stammverein, der Marktgemeinde Hahnbach, all unseren Fans, Unterstützern und Gönnern, ohne Euch könnten wir diesen Aufwand nicht stemmen!

Volleyball – Regionalliga – Damen 1

Letztes Spiel der Saison
Am Sonntag den 18.03. geht es für die Regionalliga Damen des SV Hahnbach zum letzten Spiel in der Saison gegen den schon feststehenden Absteiger TV Erlangen.
Das Ziel von Trainer Reinhard Schön ist es, am letzten Spieltag die 30 Punkte zu knacken.
Das ist aber nur mit einem Sieg möglich.
Das Team muss auf Kapitätin Anna Dotzler(mit U12 auf Meisterschaft) und auf Mittelblockerin Cornelia Sollfrank (Studium) verzichten, dafür fährt aber Kathrin Burkhard von der zweiten Mannschaft als Unterstützung mit.
Im Hinspiel konnten die Hahnbacherinnen einen klaren 3:0 Sieg einfahren, das will das Team diesmal auch wieder schaffen.
Da die Regionalligasaison schon gesichert ist, kann man aber entspannt aufspielen, darf aber den Gegner dennoch nicht unterschätzen.
„Wir hoffen, dass auch diesmal Fans zur Unterstützung dabei sind und mit uns den Klassenerhalt und hoffentlich einen Sieg feiern“, so Trainer Reinhard Schön.
Spielbeginn ist um 15 Uhr in Erlangen.