Neuzugänge für die Tischtennis Abteilung

Die Tischtennis-Abteilung wird – zusätzlich zu den bereits bestehenden Herren und Jugendmannschaften – erstmals in der Vereinsgeschichte eine Damenmannschaft melden. Zusammen mit Ivanka Bilobrk und Sabine Fischer werden in dieser auch unsere zwei Neuzugänge Narissa Radowan und Anna Pickel zum Einsatz kommen.

Wir freuen uns, mit den Mädels die momentan größten weiblichen Nachwuchstalente des Landkreises im Verein begrüßen zu dürfen. Beide haben aufgrund unserer guten Nachwuchsförderung und des ambitionierten Trainings den Weg zum SV Hahnbach gefunden. Die 15-jährige Schülerin Narissa kommt vom TV Amberg, bei dem sie auch weiterhin in der Jugendmannschaft spielen wird. Sie soll sich bei uns als Stammspielerin in der Damenmannschaft etablieren und diese Chance nutzen, um sich auch spielerisch weiterzuentwickeln. Die erst 12-jährige Anna Pickel, die ebenfalls noch parallel in der Jungenmannschaft ihres Jugendvereins SV Illschwang antritt, soll schon einmal in die Damen-Liga „hineinschnuppern“ können. Das Talent trainiert bereits seit einiger Zeit in Hahnbach und zeigte dabei eine sehr positive Entwicklung, die durch den Vereinswechsel noch weiter verstärkt werden kann.

Tischtennis – Bezirksliga – Herren 2

Wichtige Punkte zum Klassenerhalt holten unsere zweiten Herren sowohl letzte Woche gegen Wackersdorf, als auch gestern gegen Hirschau.

Gegen Wackersdorf, die sich ebenfalls im hinteren Teil der Tabelle befinden, konnte ein starker Sieg eingefahren werden. Dabei konnte man eine konzentrierte Leistung gegen einen ebenfalls sehr gut aufgestellten Gegner zeigen. Die 2:1- Führung nach den Doppeln gab Selbstvertrauen für die folgenden Einzel, von welchen 3 von 4 Spielen im Entscheidungssatz gewonnen werden konnten. Insgesamt war dann mit 9:4 sogar ein recht klares Ergebnis zu verzeichnen. (Für Hahnbach spielten: Fischer, Neiswirth, Macziek, Lindner, Pickel und Weiss)

Am Montag empfing man mit dem Tabellendritten TTC Kolping Hirschau einen sehr starken Gegner. Das Ziel war es trotzdem, den Gegner zu ärgern und eventuell sogar einen Punkt zu holen. Dies gelang auch mit einem verdienten 8:8 Unentschieden. Zwar liefen die Hahnbacher ständig einem kleinen Rückstand hinterher, konnten aber insgesamt ihre Nerven behalten und beim Stand von 7:8 sogar etwas überraschend das Schlussdoppel mit 3:0 gewinnen.

Über diese starke Mannschaftsleistung mit teils sehr ansehnlichen Spielen kann man sich freuen, denn dieser erkämpfte Punkt erbringt bereits den sicheren Relegationsplatz. Dennoch wird die Mannschaft alles geben, um den direkten Klassenerhalt zu schaffen. (Für Hahnbach spielten: Fischer, Neiswirth, Lindner, Pickel, Weiss und Marxer)

Tischtennis – Bezirksklassen

Immer besser in Schwung kommt der SVH III in der Bezirksklasse D Herren. Durch das 7:7 Unentschieden gegen den Spitzenreiter SVTuSDJK Grafenwöhr III und das gestrige 8:5 über den SV Etzenricht II steht nun Rang 2 zu Buche.

Unsere 1. Jungenmannschaft mit Florian Giehrl, Samuel Pawlica, Nico Aures und Moritz Graf besiegte ebenfalls gestern den TV Amberg II mit 7:3 und liegt nun auf Platz 3 der Bezirksklasse B.


Tischtennis – Ergebnisse

Erste Mannschaft weiterhin im Aufstiegsrennen

Die Herren I traten am 14.02 ihr vorletztes Heimspiel gegen den TSV Lauf an. Bereits in den Doppeln konnte sich eine 2:1 Führung herausgespielt werden, die in den Einzeln noch weiter ausgebaut wurde. Mit einer soliden Mannschaftsleistung gegen den etwas ersatzgeschwächten Kontrahenten konnte schließlich ein klares 9:3 erzielt werden. Daran ist auch die positive Entwicklung der Mannschaft zu erkennen, die in der Vorrunde gegen selbigen Gegner nur sehr knapp mit 9:7 gewann. Damit steht man weiterhin auf dem zweiten Tabellenplatz der Landesliga.

Für Hahnbach spielten: Harasztovich, Vicherek, Bilobrk, Bauer, Fischer und Pickel.

Herren II sammeln wichtige Punkte zum Klassenerhalt

Die zweite Mannschaft bestritt am Montag ein sehr wichtiges Spiel gegen den TTC Luitpoldhütte Amberg, der im Moment zwar den letzten Tabellenplatz belegt, jedoch durch seine erfahrenen Spieler nicht zu unterschätzen war. Es entwickelte sich bis zum Zwischenstand von 4:4 ein spannendes Spiel, bevor sich der SVH letztendlich absetzen konnte und das Spiel mit 9:5 gewann. Erfreulich ist es vor allem, dass Patrick Neiswirth, der durch eine Verletzung bereits die gesamte Saison ausgefallen war, wieder eingesetzt werden konnte und der Mannschaft zum wichtigen Sieg verholfen hat.

Für Hahnbach spielten: Neiswirth, Lindner, Pickel, Banzer, Weiss, Bauer J. und Marxer.

Tischtennis-Landesliga: SVH I mit Doppelerfolg

Weiterhin auf Tabellenplatz 2 rangiert unsere Erste durch 2 Siege am Doppelspieltag in Gebenbach. Gegen den stark abstiegsgefährdeten CVJM Lauf I gelang ein klares 9:0 und auch gegen den unberechenbaren TuS Dachelhofen gab sich der Landesligist keine Blöße. Gewarnt durch das knappe Hinspielergebnis schlug der SVH konzentriert auf und verwies die Gäste mit 9:4 deutlich in ihre Schranken.