Reserve kann sich im Derby gegen den FCG nicht revanchieren! Punkteteilung und ab in die Winterpause!

Tore: 1: 0 Philipp Fiedler (28. Min.); 1:1 Achim Leißner (54. Min.); 1:2 Achim Leißner (60. Min.); 2:2 Christof Reichert (65. Min.)

SR: Rudolf Ziegler (Hersbruck)

Zuschauer: 50

Bericht:

(doudy) Im letzten Spiel vor der Winterpause stand am vergangenen Sonntag das Derby zwischen der Reserve des SV Hahnbach und dem FC Großalbershof an. Bei bestem Fußballwetter sahen die rund 50 Zuschauer jedoch keine sonderlich aufreizende Partie. Zumeist verlief die erste Hälfte im Mittelfeld, wobei Großchancen auf beiden Seiten ausblieben. Nach gut einer halben Stunde gelang Philipp Fiedler die einzig nennenswerte Aktion mit dem 1:0 nach einer passgenauen Flanke durch Christof Reichert. In der zweiten Hälfte begannen die Gäste druckvoller und erarbeiteten sich immer wieder gute Aktionen. In der 54. und der 60. Spielminute drehte der eingewechselte Achim Leißner per Doppelschlag die Partie zugunsten des FCG. Fünf Minuten später war es dann Hahnbachs Torgarant Reichert der mit einer direkt verwandelten Ecke glücklich, aber verdient zum 2:2 Endstand ausglich.

Fußball – 1. Mannschaft

Am Donnerstag bei der SpVgg SV Weiden II !

Bereits am Donnerstag, den 03.10.19 geht es für den SV Hahnbach weiter. Das nächste Auswärtsspiel führt die Mannschaft zur SpVgg SV Weiden II. Anstoß ist um 16.00 Uhr.

Der Aufsteiger aus der Kreisliga Nord hat sich in der Bezirksliga bisher hervorragend geschlagen. Nach der 1:5 Pleite im ersten Spiel beim FC Amberg startete die Mannschaft der beiden Spielertrainer Marco Lorenz und Michael Riester eine tolle Serie. 7 mal hintereinander ging man als Sieger vom Platz, was zwischenzeitlich auch die Tabellenführung einbrachte. Zuletzt musste das Team aber ein paar Rückschläge hinnehmen. Nur einen Punkt konnte die SpVgg SV Weiden II aus den letzten 4 Begegnungen holen. Dennoch liegt die Mannschaft zur Zeit auf einem ausgezeichneten 4. Platz mit Tuchfühlung nach oben. Auf den SV Hahnbach wartet somit eine sehr schwere Aufgabe. Trainer Thorsten Baierlein war mit der Partie gegen den 1. FC Schwarzenfeld am letzten Sonntag sehr zufrieden. Vor allem die spielerische Leistung war sehr ansprechend. Lediglich die mangelhafte Verwertung der zum Teil schön herausgespielten Tormöglichkeiten ist nach wie vor ein großes Manko. Aber auf diese Leistung lässt sich aufbauen und der SV Hahnbach kann nun mit viel Selbstvertrauen in die schweren Begegnungen in Weiden und dann gegen den SV Etzenricht gehen. „ Wir wissen, dass wir die Weidner nicht ins Spiel kommen lassen dürfen und defensiv gut organisiert stehen müssen. Außerdem wollen wir auch immer wieder unsere Stärken im Offensivspiel zum Tragen bringen“, so Thorsten Baierlein. Tobias Hüttner sollte seine muskulären Probleme überwunden haben und somit wieder zum Kader gehören.

Reserve schickt Rieden mit 8:0 nach Hause!

Tore: 1:0 Brewitzer (5. Min.); 2:0 Sollfrank (19. Min.); 3:0 Dehling (32. Min.); 4:0 Reichert C. (40. Min.); 5:0 Reichert C. (47. Min.); 6:0 Dehling (53. Min.); 7:0 Pozyio (71. Min.); 8:0 Reichert P. (80. Min.)

Schiedsrichter: Thorsten Pentner (Amberg)

Zuschauer: 50

Bericht:

(dot) Völlig verdient gewann die Reserve des SV Hahnbach das Heimspiel gegen die zweite Mannschaft der SG Rieden II / SV Vilshofen II mit 8:0. Bereits nach fünf Minuten gelang den Hausherren die Führung durch Rene Brewitzer, der von Christof Reichert perfekt in Szene gesetzt wurde. Nach einer Ecke wiederum Reichert war es, der eine Ecke präzise auf den Kopf von Alexander Sollfrank schlug. Letzterer köpfte in der 19. Spielminute zur 2:0 Führung ein. Von den Gästen kam in dieser Phase des Spiels wenig, wodurch die Heimelf immer wieder gefährlich bis zum Strafraum kombinieren konnte. Folglich erhöhten Simon Dehling und Christof Reichert noch vor dem Halbzeitpfiff verdient auf 4:0. Nach Wiederanpfiff das gleiche Bild. Die Mannen von Trainer Hefner kombinierten nach Belieben und trafen auch dementsprechend. Zunächst köpfte Christof Reichert in der 47. Minute eine Flanke von Florian Rauch zum 5:0 ein. In der 53. Minute verwandelte Dehling einen Freistoß in gewohnter Manier zum 6:0. Michael Pozywio und der eingewechselte Patrick Reichert erhöhten letztlich in der Schlussphase zum 8:0 Endstand. Die Gäste hätten einen Ehrentreffer durchaus verdient gehabt, jedoch spielte das Aluminium an diesem Tag zugunsten der Hahnbacher.

Fußball – D1-Jugend

Aufstieg in die Kreisliga!

Die D1-Junioren der SG Hahnbach steigen in die Kreisliga auf.

Nach einem holprigen Start in der Qualifikationsrunde der Kreisklasse Amberg/Weiden und einer fulminanten Aufholjagd mit fünf gewonnen Spielen in Serie, konnte man jetzt den Aufstieg in die Kreisliga perfekt machen. Dieses Ergebnis ist auf die sehr gute Arbeit zwischen der Mannschaft und dem Trainerteam (Helmut Graf/ Christian Graf/Magnus Deichl/Thorsten Falk) zurückzuführen. Nun gilt es sich auf die bevorstehende Frühjahrsrunde 2019 gut vorzubereiten.

Auch die D2 belegte in der Kleinfeldgruppe Amberg/Weiden einen beachtlichen 2.Platz.

 

Glückwunsch und weiterhin viel Erfolg!