Fußball – 1. Mannschaft

Letzte Begegnung vor der Winterpause!

Zum letzten Spiel vor der Winterpause empfängt der SV Hahnbach am Sonntag, den 17.11.2019 um 14.15 Uhr die DJK Ensdorf.

Für die Gäste aus Ensdorf, die in den zurückliegenden Jahren immer vorne mit dabei waren, läuft es in dieser Saison überhaupt nicht. Zur Zeit steht die Mannschaft doch für viele überraschend auf einem Abstiegsplatz. Daher musste auch der langjährige, sehr erfolgreich arbeitende Trainer Christof Schwendner vor kurzem sein Amt niederlegen. Gerhard Grabinger steht nun an der Seitenlinie und wird versuchen, mit seinem Team noch den ein oder anderen Punkt vor der Winterpause zu ergattern. Lediglich viermal konnte die DJK Ensdorf in dieser Saison bisher gewinnen. Dabei waren aber immerhin Siege gegen den aktuellen Tabellenführer SC Luhe-Wildenau und gegen den Zweiten, den FC Amberg. Dies zeigt doch deutlich, zu was die Mannschaft eigentlich fähig ist. Die DJK Ensdorf wird in Hahnbach sicher nochmals alles geben und dem Gastgeber ein ernst zu nehmender Gegner sein.

Beim SV Hahnbach war Trainer Thorsten Baierlein mit der Vorstellung seiner Elf am letzten Samstag beim FC Amberg alles andere als zufrieden. „ Die Mannschaft ließ alle Tugenden vermissen, die man braucht, um ein Spiel zu gewinnen. Der Sieg des FC Amberg war auch in dieser Höhe mehr als verdient“. Der Coach erwartet, dass seine Mannschaft nochmals alle Kräfte bündeln und eine überzeugende Leistung zum Abschluss liefern kann. Er ist überzeugt, dass seine Spieler hochmotiviert diese letzte Begegnung angehen werden. Der Kader bleibt unverändert.

Volleyball – Jugend

Absolut erfolgreiches Wochenende für unseren Nachwuchs!!!!

Die U 18 holt sich die Kreismeisterschaft und nimmt somit an der Oberpfalzmeisterschaft am 08.12. in Hahnbach teil.

Die U 14 gewinnt zweimal souverän gegen FC Rieden und Grafenwöhr in der Kreisrunde.

Die U 12 I gewinnt auch zweimal klar und deutlich in der Kreisrunde und sogar die U 12 II holt einen Sieg und unterliegt nur sauknapp mit 15:13 im TieBreak gegen die Jungs des VC Amberg.

Fußball – 1. Mannschaft

Absolutes Topspiel am Sonntag!

Zum absoluten Topspiel kommt es am Sonntag, den 03.11.19 um 14.30 Uhr zwischen dem Tabellenersten SC Luhe-Wildenau und dem Zweiten, dem SV Hahnbach.

Der SC Luhe-Wildenau ist so was wie die Mannschaft der Stunde. Der souveräne Aufsteiger aus der Kreisliga Süd ist nach einem mittelmäßigem Saisonbeginn in der Bezirksliga Nord nun voll durchgestartet. Nach der letzten Niederlage Ende August in Ensdorf hat das Team von Trainer Roland Rittner seitdem 10 Siege hintereinander geschafft und damit Platz 1 erobert. Die Mannschaft ist durchgehend sehr stark besetzt, die Offensive aber ist das absolute Prunkstück. 55 Tore hat das Team bisher geschossen, Nico Argauer ist mit seinen 22 Treffern der Topscorer der Liga. Aber nicht nur auf ihn muss der SV Hahnbach besonders aufpassen, denn auch die anderen Offensivkräfte nützen jede sich bietende Gelegenheit eiskalt. Hier kommt auf die Mannschaft von Trainer Thorsten Baierlein eine gewaltige Aufgabe zu. Der SV Hahnbach ist aber ebenfalls in guter Form. Beim 4:2 Auswärtssieg am letzten Sonntag in Schwarzhofen zeigte das Team eine geschlossene Leistung und hatte den Gegner jederzeit im Griff. Bei etwas mehr Glück im Abschluss wäre durchaus ein höherer Erfolg möglich gewesen. Allerdings gab es im Abwehrverhalten die ein oder andere Unsicherheit, die man sich aber gegen den Tabellenführer nicht erlauben darf. Denn da wird jeder Fehler sofort bestraft. „ Wir gehen optimistisch und selbstbewusst in dieses Spitzenspiel, wollen unbedingt auch hier erfolgreich sein. Wir wissen aber auch, dass an diesem Tag alles passen muss und wir eine absolute Topleistung abrufen müssen“, so Thorsten Baierlein. Stammkeeper Benedikt Dietrich steht wieder zur Verfügung, ansonsten sind keine großen Veränderungen im Kader zu erwarten.

Fußball – 1. Mannschaft

Schwere Auswärtspartie in Schwarzhofen!

Zum nächsten Auswärtsspiel geht die Fahrt des SV Hahnbach zum langjährigen Liga-Konkurrenten SV Schwarzhofen. Anstoss ist am Sonntag, den 27.10.19 um 15.00 Uhr.

Der SV Schwarzhofen, der in den letzten Jahren immer eine gute Rolle in der Bezirksliga Nord gespielt hat und immer vorne mit dabei war, hatte in dieser Saison einen schlechten Start. Nach nur einem Sieg aus den ersten 6 Begegnungen trennte man sich von Trainer Georg Winkler und mit Michael Hartlich übernahm ein ganz Junger das Ruder. Seitdem ging es ständig bergauf. War man nach dem 8. Spieltag noch letzter der Tabelle, holte die Mannschaft seitdem viele Punkte und kletterte Stück für Stück nach oben und ist mittlerweile auf Platz 10 gelandet. Der SV Schwarzhofen wird natürlich nun versuchen, den Aufwärtstrend fortzusetzen und die nächsten Zähler einzufahren.

Der SV Hahnbach zeigte im Heimspiel gegen den FC Wernberg ein sehr gute Leistung, belohnte sich aber letztendlich nicht mit dem Siegtreffer. Aber Trainer Thorsten Baierlein war trotzdem zufrieden. „Was die Mannschaft an Lauf- und Einsatzbereitschaft zeigte, verdient ein großes Lob. Ich hoffe, dass mein Team in Schwarzhofen da anknüpfen kann. Wir wollen nach 3 sieglosen Begegnungen endlich mal wieder gewinnen.“ Dass es in Schwarzhofen nicht leicht wird, weiß der SV Hahnbach natürlich. Hart umkämpft waren die Vergleiche in den letzten Jahren schon immer. Auch diesmal ist wieder mit einer packenden Partie zu rechnen. Jonas Dotzler ist wieder dabei, hinter dem Einsatz von Torhüter Benedikt Dietricht steht noch ein Fragezeichen.