Fußball – 1. Mannschaft

Letztes Spiel beim Meister SpVgg Pfreimd!

Am letzten Spieltag der Saison tritt der SV Hahnbach beim bereits feststehenden Meister SpVgg Pfreimd an. Die Mannschaft um Spielertrainer und Torjäger Bastian Lobinger schaffte somit den sofortigen Wiederaufstieg in die Landesliga. Die Pfreimder spielten eine sehr konstante und ausgeglichene Runde und stehen damit verdient ganz oben. Aber auch der SV Hahnbach kann voll zufrieden sein. Platz 3 ist ein toller Erfolg für das Team von Trainer Thorsten Baierlein. Trotz großer personeller Probleme das ganze Jahr über zeigte die Mannschaft eine ausgezeichnete Moral und versuchte immer, offensiven Fußball zu spielen. So möchte man auch in Pfreimd auftreten und dort gewinnen. Da die beiden besten Offensivreihen der Liga gegeneinander antreten ist mit einer packenden und torreichen Begegnung zu rechnen.

Fußball – 1. Mannschaft

SV Hahnbach schlägt FC Wernberg mit 3:1!

Abwechslungsreicher Beginn in Hahnbach. Begünstigt durch Schwächen in der Abwehr hatten beide Mannschaften zunächst jeweils klare Möglichkeiten, doch die Tore fielen erst etwas später. Die Gäste aus Wernberg gingen in 31. Minute in Führung, aber nur kurz darauf der verdiente Ausgleich zum 1:1 Halbzeitstand.

Nach dem Seitenwechsel kam der SV Hahnbach immer besser ins Spiel und hatte klare Vorteile. Christoph Dietrich scheiterte noch an Torhüter Noah Schmidt, dann machte Tobias Hüttner nach Abstimmungsproblemen in der Hintermannschaft der Gäste seinen zweiten Treffer zum 2:1. Der FC Wernberg probierte es zwar weiter, kam aber nicht mehr gefährlich vor das Hahnbacher Tor. Anders der Gastgeber. Hahnbach erspielte sich noch einige gute Möglichkeiten, aber erst in der 90. Minute entschied Manuel Plach die Partie mit einem Elfmeter zum 3:1 Endstand.

Fußball – 1. Mannschaft

Letztes Heimspiel der Saison!

Zum letzten Heimspiel der Saison empfängt der SV Hahnbach den FC Wernberg auf der Josef-Trösch-Sportanlage. Die Gäste belegen momentan mit 40 Punkten den 9. Rang. Das Team von Trainer Christian Spindler ist eine gestandene Bezirksliga-Mannschaft, deren Stärke durchaus in der Offensive zu finden ist. Die Duelle mit dem FC Wernberg waren meistens sehr spannend und deshalb ist auch diesmal mit einem knappen Ausgang zu rechnen. Abgehackt ist die Niederlage des SV Hahnbach in Weiden. Trotz einer sehr starken Leistung musste man am Ende den Platz als Verlierer verlassen. Einige Unkonzentriertheiten brachten das Team von Thorsten Baierlein um den verdienten Lohn. Mit einem Heimsieg gegen den FC Wernberg möchte die Mannschaft den 3. Platz sichern und sich bei den zahlreichen Zuschauern für die Unterstützung bedanken.

Fußball – 1. Mannschaft

Bei der spielstarken SpVgg SV Weiden II !

Am Sonntag tritt der SV Hahnbach bei der Reserve der SpVgg Weiden an. Die junge Elf von Spielertrainer Michael Riester steht auf einem guten 7. Platz und hat vor allem in den letzten Wochen voll überzeugt. 10 Punkte aus 4 Begegnungen zeigen die derzeit gute Form der Mannschaft. Spielerisch gehört das Team eh zu den Besten der Liga. Der SV Hahnbach konnte sich bereits im Hinspiel ein Bild von den Stärken der SpVgg Weiden II machen, als man sich nach einem intensiven Match 2:2 trennte. Die Mannschaft von Trainer Thorsten Baierlein möchte natürlich die zuletzt sehr erfolgreiche Phase weiter fortsetzen. Eine stabile und gute Defensivarbeit ist gefragt, um die jungen Weidner nicht ins Spiel kommen zu lassen. Johannes Dotzler hat diese Woche das Training wieder aufgenommen und kehrt in den Kader zurück. Wahrscheinlich bis zum Saisonende wird dagegen Fabian Brewitzer ausfallen.

Fußball – 1. Mannschaft

Kantersieg gegen den FC OVI-Teunz!

Hahnbach begann sofort recht druckvoll und hatte gleich mehrere Möglichkeiten, so dass es nach 12 Minuten bereits 2:0 stand. Der FC OVI-Teunz bemühte sich, konnte sich aber nach vorne nicht entscheidend durchsetzen. Der Gastgeber nahm dann das Tempo etwas heraus, erzielte aber dennoch das 3:0 mit dem Halbzeitpfiff. Im 2. Abschnitt das gleiche Spiel. Der SV H machte wieder 2 schnelle Tore und war weiterhin klar überlegen. Der FC OVI-Teunz brach zum Ende hin immer mehr ein und Hahnbach schraubte das Endergebnis noch auf 10:0.