Reserve dominiert im Revierderby

Tore: 1:0 Reichert Ch. (15. Min.); 2:0 Bönisch (38. Min.); 3:0 Neiswirth (45. Min.); 4:0 Reichert P. (71. Min.); 4:1 Egerer(84. Min.); 5:1 Reichert P.  (85. Min.)
SR: Andreas Gossmann (Amberg)
Zuschauer: 50

Bericht:

(dot) Im Revierderby der Kreisklasse Süd konnte die Reserve des SV Hahnbach einen klaren Sieg gegen den Tabellennachbarn aus Raigering verzeichnen. Die Mannen von Trainer Hefner gewannen klar mit 5:1 gegen eine schwach auftretende Raigeringer Reserve. Bereits nach sechs Minuten ergab sich die erste Chance für die Hausherren. Die Hereingabe von Benedikt Rauch setzte Stürmer Erik Neiswirth jedoch klar über das Gästegehäuse. Fünf Minuten später zeigten aber auch die Gäste, dass mit ihnen zun rechnen sei, nachdem Spielmacher Simon Gräß einen Steilpass auf Patrick Zimmermann durchsteckte, wobei dessen Hereingabe gut vom SVH- Kapitän Kick abgefangen wurde. In der 15. Spielminute gingen die Hausherren dann verdient in Führung. Erik Neiswirth brachte durch seinen Pass Außenverteidiger Rauch brilliant in Szene. Rauch brachte den Ball perfekt auf den Fuß von Reichert, und dieser schloss glücklich aber verdient zum 1:0 ab. In der Folgezeit ergaben sich immer mehr Chancen für die Hausherren, jedoch waren die Gäste auch nie ungefährlich. In der 38. Minute konterten dann die Hahnbacher musterhaft. In einem drei gegen drei war letzlich Patrick Bönisch der Nutznieser und vollendete einen herausragend gespielten Konter zum 2:0. Die Heimelf hatte die Partie nun mehr und mehr im Griff und ein Aufbäumn der Gäste war kaum erkennbar. Schließlich erzielte Erik Neiswirth noch vor dem Pausenpfiff das 3:0 nachdem die Schüsse von Reichert und Bene Rauch zunächst noch geblockt wurden. Zweimal konnte die Raigeringer Abwehreihe noch parieren. Dem platzierten Nachschuss von Neiswirth mussten sich dann doch alle Abwehrrecken geschlagen geben.
Nach Wiederanpfiff gab weiterhin der Hausherr den Ton an. In der 50. Minute traf zunächst Außenverteidiger Meier nur die Latte, sechs Minuten später landete ein Hackentrick von Christof Reichert auch nicht im Gehäuse. Auch in der 70. Minute konnte Reichert einen Querpass nicht verwerten, aber eine Minute später war der eingewechselte Bruder des SVH- Stürmers zur Stelle und schob wenige Sekunden nach seiner Einwechslung zur endgültigen Entscheidung zum 4:0 ein. Die Gäste verkürzten kurz vor Schluss durch Alexander Egerer noch auf 4:1, wobei der eingewechselte Lukas Götz bereits Sekunden davor die Führung für die Hausherren erhöhen hätte müssen. Letztlich schnürte dann aber Patrick Reichert seinen Doppelpack und schlenzte den Ball kurz nach dem Anschlusstreffer zum alten Ab- & Endstand zum 5:1 ins Tor.

Spielbericht SVH II : FC Neukirchen

Tore: 1:0 Pozywio (68. Min.)
SR: Benjamin Mignon (Sulzbach- Rosenberg)
Zuschauer: 120

Bericht:

(dot) In einer eigentlich recht ausgeglichenen Kreisklassenpartie gewann die Reserve des SV Hahnbach das Spiel gegen den Aufstiegsaspiranten Neukirchen glücklich, aber nicht unverdient mit 1:0. Von Beginn an zeichnete sich eine spannende Begegnung ab. Zumeist verlief das taktisch geprägte Spiel jedoch im Mittelfeld und klare Torchancen ergaben sich auf keiner der beiden Seiten. Nach Wiederanpfiff hätte Timo Bielesch die Gästeführung erzielen müssen, jedoch verzog der FCN- Stürmer knapp am Gehäuse vorbei. Die Gäste bauten in der Folgezeit immer mehr Druck auf, scheiterten aber immer wieder am glänzend parierenden Heim- Keeper Dietrich. In der 68. Minute dann plötzlich der Führungstreffer für die Heimelf. Pozywio schob eine weite Hereingabe aus dem rechten Halbfeld gekonnt in die Maschen. Danach spielten weiter die Gäste, jedoch hätten auch die Hausherren durchaus die Führung ausbauen können. Letztlich blieb es dank eines unüberwindbaren Benedikt Dietrichs bei drei Punkten für die Hahnbacher Reserve.