Reserve kann sich im Derby gegen den FCG nicht revanchieren! Punkteteilung und ab in die Winterpause!

Tore: 1: 0 Philipp Fiedler (28. Min.); 1:1 Achim Leißner (54. Min.); 1:2 Achim Leißner (60. Min.); 2:2 Christof Reichert (65. Min.)

SR: Rudolf Ziegler (Hersbruck)

Zuschauer: 50

Bericht:

(doudy) Im letzten Spiel vor der Winterpause stand am vergangenen Sonntag das Derby zwischen der Reserve des SV Hahnbach und dem FC Großalbershof an. Bei bestem Fußballwetter sahen die rund 50 Zuschauer jedoch keine sonderlich aufreizende Partie. Zumeist verlief die erste Hälfte im Mittelfeld, wobei Großchancen auf beiden Seiten ausblieben. Nach gut einer halben Stunde gelang Philipp Fiedler die einzig nennenswerte Aktion mit dem 1:0 nach einer passgenauen Flanke durch Christof Reichert. In der zweiten Hälfte begannen die Gäste druckvoller und erarbeiteten sich immer wieder gute Aktionen. In der 54. und der 60. Spielminute drehte der eingewechselte Achim Leißner per Doppelschlag die Partie zugunsten des FCG. Fünf Minuten später war es dann Hahnbachs Torgarant Reichert der mit einer direkt verwandelten Ecke glücklich, aber verdient zum 2:2 Endstand ausglich.

Fußball – 1. Mannschaft

Letzte Begegnung vor der Winterpause!

Zum letzten Spiel vor der Winterpause empfängt der SV Hahnbach am Sonntag, den 17.11.2019 um 14.15 Uhr die DJK Ensdorf.

Für die Gäste aus Ensdorf, die in den zurückliegenden Jahren immer vorne mit dabei waren, läuft es in dieser Saison überhaupt nicht. Zur Zeit steht die Mannschaft doch für viele überraschend auf einem Abstiegsplatz. Daher musste auch der langjährige, sehr erfolgreich arbeitende Trainer Christof Schwendner vor kurzem sein Amt niederlegen. Gerhard Grabinger steht nun an der Seitenlinie und wird versuchen, mit seinem Team noch den ein oder anderen Punkt vor der Winterpause zu ergattern. Lediglich viermal konnte die DJK Ensdorf in dieser Saison bisher gewinnen. Dabei waren aber immerhin Siege gegen den aktuellen Tabellenführer SC Luhe-Wildenau und gegen den Zweiten, den FC Amberg. Dies zeigt doch deutlich, zu was die Mannschaft eigentlich fähig ist. Die DJK Ensdorf wird in Hahnbach sicher nochmals alles geben und dem Gastgeber ein ernst zu nehmender Gegner sein.

Beim SV Hahnbach war Trainer Thorsten Baierlein mit der Vorstellung seiner Elf am letzten Samstag beim FC Amberg alles andere als zufrieden. „ Die Mannschaft ließ alle Tugenden vermissen, die man braucht, um ein Spiel zu gewinnen. Der Sieg des FC Amberg war auch in dieser Höhe mehr als verdient“. Der Coach erwartet, dass seine Mannschaft nochmals alle Kräfte bündeln und eine überzeugende Leistung zum Abschluss liefern kann. Er ist überzeugt, dass seine Spieler hochmotiviert diese letzte Begegnung angehen werden. Der Kader bleibt unverändert.

Volleyball – Regionalliga – Damen 1

Mit vereinten Kräften zum Sieg 😀

Am vergangenen Sonntag empfingen die Regionalliga-Damen des SV Hahnbach den SV SW München. Der Aufsteiger aus der Bayernliga-Süd hat einen starken Start in der Regionalliga hingelegt und die Oberpfälzerinnen stellten sich auf einen harten Kampf ein. Dieser begann mit dem ersten Aufschlag. Die Heimmannschaft erwischte zunächst einen schlechten Start durch zu viele Eigenfehlern. Und so ging der erste Satz mit 25:17 noch klar an die Gäste. Die wieder genese Mannschaftskapitänin Anna Dotzler appellierte in der Satzpause an ihre Mitspielerinnen endlich wieder das Spiel zu zeigen, zudem sie auch in der Lage waren. Doch auch zu Beginn des zweiten Satzes kamen die Hahnbacherinnen noch nicht richtig ins Spiel und mussten einem beträchtlichen Rückstand hinterherlaufen. Die Mannschaft steigerte sich im weiteren Verlauf immer mehr, kam besser ins Spiel und war letztlich mit dem Gast auf Augenhöhe. Mit vereinten Kräften holte sich der SV Hahnbach diesen Satz mit 28:26. Auch Satz drei war hart umkämpft. Starke Angriffe der Gastgeberinnen wurden von München immer wieder entwertet. Die erneut geschlossene Mannschaftsleistung verhalf den Damen des SV Hahnbach auch hier zum denkbar knappen Satzgewinn (25:23). Jetzt wollte man auch die vollen drei Punkte in Hahnbach behalten und holte noch einmal alle Reserven heraus. Unterstützt durch das wieder einmal zahlreiche und lautstarke Publikum ging der vierte Satz mit 25:17 wiederum an Hahnbach. Jetzt gilt es, diesen positiven Schwung über die Woche beizubehalten und nächstes Wochenende weitere Punkte gegen die junge Truppe vom VCO München zu sammeln.

Für Hahnbach spielten: Dotzler, Kiehn, Schüll, Hösl, Rühl, Kölbel, Tilgen, Freimuth, Sollfrank, Polito,  Kreß

Volleyball – Jugend

Absolut erfolgreiches Wochenende für unseren Nachwuchs!!!!

Die U 18 holt sich die Kreismeisterschaft und nimmt somit an der Oberpfalzmeisterschaft am 08.12. in Hahnbach teil.

Die U 14 gewinnt zweimal souverän gegen FC Rieden und Grafenwöhr in der Kreisrunde.

Die U 12 I gewinnt auch zweimal klar und deutlich in der Kreisrunde und sogar die U 12 II holt einen Sieg und unterliegt nur sauknapp mit 15:13 im TieBreak gegen die Jungs des VC Amberg.