Fußball – 1. Mannschaft

Sehr wichtige Begegnung für unsere 1. Mannschaft!

 

Für den SV Hahnbach steht diesmal die Begegnung bei der SpVgg Vohenstrauß auf dem Programm. Das Spiel findet am Sonntag, den 23.04.2017 um 15.00 Uhr statt. Nach dem doch souveränen 3 : 0 Heimsieg gegen Detag Wernberg am Ostersamstag ( Die Partie gegen den TuS Kastl 1924 fiel dem plötzlichen Wintereinbruch zum Opfer ) heißt es nun volle Konzentration auf die wichtige Auswärtsaufgabe beim Tabellenvorletzten in Vohenstrauß zu nehmen. Die SpVgg steht seit dem 4. Spieltag auf einem Abstiegsplatz. Mit nur 5 Siegen insgesamt in der bisherigen Saison kann man im Lager des Gastgebers natürlich nicht zufrieden sein. Alle im Verein hatten sich das ein bisschen anders vorgestellt. Trainer Ronny Tölzer und seine Mannschaft kämpfen verbissen gegen den drohenden Abstieg und werden alles versuchen, das Blatt nochmals zu wenden. Die Bilanz nach der Winterpause kann sich durchaus sehen lassen. Im ersten Spiel gab es noch eine knappe Niederlage in Katzdorf, danach blieb die SpVgg Vohenstrauß immerhin in vier Begegnungen ungeschlagen. Zu Hause besiegte man die SpVgg Schirmitz mit 1:0, Detag Wernberg mit 2:0 und erreichte gegen die DJK Ensdorf ein 1:1. Am letzten Spieltag holte man mit dem 2:2 beim FC Wernberg einen wichtigen Auswärtspunkt. Hier präsentierte sich die SpVgg sehr angriffslustig von der ersten Minute an und zeigte, dass man sich noch nicht aufgegeben hat. Die Mannschaft weiß sicher ganz genau, dass in ihrer Situation nur ein Sieg gegen den SV Hahnbach weiterhilft.

Beim SV Hahnbach kann man zur Zeit durchaus zufrieden sein. Die Tendenz geht eindeutig nach oben, was die letzten Ergebnisse auch deutlich belegen. In 5 Partien konnte man viermal als Sieger den Platz verlassen. Trotz dieser starken Bilanz konnte sich der SV H in der Tabelle aber nur ein wenig von hinten absetzen, da ja auch die Konkurrenten jedes Wochenende ihre Punkte holen. Trainer Dominic Rühl und sein Team wissen, dass sie in dieser entscheidenden Phase der Saison überhaupt nicht nachlassen dürfen und voll konzentriert jede Aufgabe angehen müssen. Das gilt natürlich nun auch in Vohenstrauß, ein äußerst wichtiges „6-Punkte-Spiel“. Rene Brewitzer ist nach seinem Urlaub wieder dabei, fehlen wird aber Manuel Plach, der beruflich nicht zur Verfügung steht. Sonst sind alle Mann an Bord, einem weiteren Erfolg steht nichts im Wege.

Taubenmarkt im Sportheim

Am Samstag, den 29. April ab 18.30 Uhr, findet noch einmal ein Taubenmarkt im Sportheim statt. Zu gewinnen gibt es Fleisch- und Wurstwaren, geschlachtetes Geflügel, dazwischen auch mal was Süßes und als Hauptpreis ein halbes Schwein. Als Lose dienen Schafkopfkarten. In mehreren Runden, für die sich jeder Mitspieler eine oder mehrere Karten kaufen kann, werden die verschiedenen Gewinne ausgelost. Sind alle Karten pro Runde verkauft, zieht eine Glücksfee aus einem Schafkopfspiel eine Karte für den jeweiligen Gewinn. Der Preis pro Karte (ab 1,- €) richtet sich nach dem Gewinn, der in dieser Runde ausgespielt wird. Reservierungen unter 0151/50294293.

Fußball – 1. Mannschaft

SV Hahnbach – Detag Wernberg 3:0

Einen auch in dieser Höhe verdienten Heimsieg, errang der SV Hahnbach gegen eine insgesamt doch etwas enttäuschende Gästemannschaft aus Wernberg. Der Gastgeber gab von Anfang an Gas und setzte die Gäste unter Druck. Zunächst stand Fabian Brewitzer in aussichtsreicher Position zweimal knapp im Abseits, dann setzte er sich alleine durch, scheiterte aber an Keeper Marco Schönberger. Nach einem Abwehrfehler in der Detag-Hintermannschaft bediente Bastian Freisinger mustergültig wiederum Fabian Brewitzer, der in der 10 Minute zum 1:0 traf. Kurze Zeit später die erste und einzige gefährliche Aktion der Wernberger in den ersten 45 Minuten, aber Hahnbachs Torhüter Jakob Wismet konnte gerade noch klären. Christof Reichert setzte sich über rechts durch, sein scharfer Ball nach innen landete genau bei Manuel Plach, der in der 24. Minute das 2:0 erzielte. Die Gäste waren vor allem im Spiel nach vorne recht harmlos und konnten die sichere Abwehr des SV Hahnbach kaum gefährden. Mit einer verdienten Führung ging es in die Kabinen. Gleich nach dem Wechsel eine Riesenmöglichkeit durch Fabian Brewitzer, der allein vor dem Torhüter stand, diesen aber nicht überwinden konnte. Der Gastgeber setzte nach und wollte die Entscheidung, nutzte aber seine Chancen noch nicht. Mitte der zweiten Halbzeit verflachte die Begegnung nun etwas. Viele Fouls und Unterbrechungen ließen keinen rechten Spielfluss aufkommen. In der 70. Minute eine Flanke von rechts vor das Hahnbacher Tor, aber ein Wernberger Stürmer lief unter dem Ball durch. Mehr war von den Gästen nicht zu sehen. Die endgültige Entscheidung dann in der 83. Minute. Franz Geilersdörfer lief alleine durch, passte uneigennützig zu Fabian Brewitzer, der zum 3:0 Endstand traf. Der kurz vorher eingewechselte Michael Hirschmann donnerte den Ball noch an die Latte des Wernberger Tores. Eine gute Leistung des SV H sicherte endlich mal wieder einen sehr wichtigen Heimsieg.