Fußball – 1. Mannschaft

SV Hahnbach – FV Vilseck!

Am Samstag, den 17.08.2019 empfängt der SV Hahnbach den Nachbarverein FV Vilseck zum Derby auf der Josef-Trösch-Sportanlage. Anstoss der Begegnung ist um 15.30 Uhr.

Der FV Vilseck hat nach zwei Jahren in der Kreisliga den Aufstieg in die Bezirksliga über die Relegation wieder geschafft. Nachdem das Team von Trainer Daniel Liermann zu Saisonbeginn doch einige wichtige Spieler verloren hat, wusste man von Anfang an, dass es schwer wird in der neuen Umgebung. Mit nur einem Punkt aus fünf Begegnungen steht man nun auch am Ende der Tabelle. Nach drei knappen Niederlagen zu Beginn kam man dann beim 1:8 in Etzenricht gehörig unter die Räder. Aber die Mannschaft von Daniel Liermann zeigte eine Reaktion und sicherte sich zuletzt mit dem 2:2 zu Hause gegen die SpVgg Schirmitz den wichtigen ersten Punkt. Sicher wird der FV Vilseck in Hahnbach alles geben und versuchen, den Aufwärtstrend fortzusetzen.

Aber auch der SV Hahnbach zeigte eine Reaktion. Nach der ernüchternden und verdienten 0:3 Heimpleite gegen den FC Amberg, gewann man am Feiertag hochverdient bei der heimstarken DJK Ensdorf. Die durch viele Verletzungen und Urlaub wieder mal stark veränderte Elf trat dem Gastgeber mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung gegenüber und lies das gefürchtete Ensdorfer Angriffsspiel nicht zur Entfaltung kommen. Leider musste Trainer Thorsten Baierlein aber während der Partie verletzungsbedingt wieder ein paar mal wechseln, so dass der Kader doch langsam kleiner wird. Der Hahnbacher Coach wird dennoch ein schlagkräftiges Team aufs Feld schicken, dass in der Lage sein sollte, den Aufsteiger zu besiegen. Natürlich darf der Gegner nicht unterschätzt werden und für den SV Hahnbach gilt es, im 3. Spiel innerhalb einer Woche nochmals alle Kraftreserven zu mobilisieren.

Fußball – 1.Mannschaft

Klare 0:3 Heimniederlage gegen den FC Amberg!

Der SV Hahnbach verlor sein Heimspiel gegen den FC Amberg mit 0:3. Die Gäste waren in allen Belangen die bessere Mannschaft und ließen den Gastgeber nie richtig ins Spiel kommen. Der FC Amberg zu Beginn mit mehr Ballbesitz, aber die erste klare Möglichkeit hatte Fabian Brewitzer, der jedoch in der 8. Minute allein vor Keeper Andreas Dengler vergab. Amberg mit der besseren Spielanlage tauchte immer wieder gefährlich vor dem Hahnbacher Tor auf, konnte aber noch kein Kapital daraus schlagen. Nahezu die komplette erste Halbzeit war der FC Amberg am Drücker, so dass der 0:0 Halbzeitstand ziemlich glücklich für den Gastgeber war.

Der SV Hahnbach begann im zweiten Abschnitt gleich wieder mit einem krassen Fehler in der Hintermannschaft, konnte aber mit vereinten Kräften nochmals klären. In der 59. Minute eine schöne Hereingabe von Fabian Brewitzer über links, Christian Gäck nahm den Ball aus der Luft, zielte jedoch knapp über das Gehäuse. Im Gegenzug das 0:1. Nach einer Flanke war es Dennis Kramer, der die verdiente Führung für die Gäste erzielte (61. Minute). Wieder war es Dennis Kramer, der sich gegen Patrick Geilersdörfer energisch durchsetzte, den Ball auf Heiko Gierl legte und dieser mit einem herrlichen Schuss das 0:2 markierte (72. Minute). Das Spiel war nun entschieden und der FC Amberg machte auch noch den dritten Treffer (Dennis Kramer in der 77. Minute). Hahnbach war nur noch einmal gefährlich vor dem Amberger Tor, die Flanke von Christian Gäck köpfte Tobias Hüttner jedoch an die Latte.

Reserve weiterhin ungeschlagen! 5:0 Pflichtsieg gegen Schlusslich Illschwang

Gelungener Start in die Kreiskassen- Saison. Weiter so…!

Tore: 1:0 Fiedler (13. Min.); 2:0 Reichert P. (30. Min.); 3:0 Reichert C. (45. Min.); 4:0 Dehling (58. Min.); 5:0 Reichert C. (65. Min.)
SR: Manuel Hofmann (Neuhaus a.d. Pegnitz)
Zuschauer: 50

Bericht: (dot)

Am Sonntag gewann die Reserve des SV Hahnbach die dritte Partie in Folge gegen Schlusslicht Illschwang verdient mit 5:0 und hält weiterhin Kurs an der Tabellenspitze der Kreisklasse Süd. Zu Beginn konnten die Mannen von Spielertrainer Heldrich zwar noch mithalten, ehe Philipp Fiedler den 1:0 Führungstreffer nach einem schönen Pass von Christof Reichert markierte. Die Gäste steckten jedoch nicht auf und kamen in der Folgezeit auch zu sehenswerten Chanchen. Jedoch blieben diese ungenutzt. In der 30. Spielminute erhöhten die Gastgeber durch Patrick Reichert auf 2:0 nachdem dieser wiederrum von seinem Bruder bedient wurde. Illschwang gab nach wie vor nicht auf, konnte sich jedoch gegen die erfahreneren Hahnbacher nicht konsequent durchsetzen, sodass Christof Reichert noch vor dem Pausenpfiff auf 3:0 erhöhen konnte. Nach Wiederanpfiff das gleiche Spiel. Illschwang spielte zwar ordentlich mit, aber die Heimelf war an diesem Tag einfach nicht zu bezwingen. Zunächste erhöhte Simon Dehling nach schöner Einzelleistung auf 4:0, ehe der hervorragend aufgelegte Christof Reichert mit dem 5:0 seinen Doppelpack und damit das Endergebnis schnürte. Die Partie hätte durchaus noch höher ausfallen können, doch die Tabellenführung kann auch noch zu späterer Zeit erobert werden.

Fußball – 1. Mannschaft

Derby gegen den FC Amberg!

Am Sonntag, den 11.08.19 um 18.00 Uhr empfängt der SV Hahnbach den FC Amberg zum nächsten Heimspiel.

Der FC Amberg mit Trainer Karl-Heinz Wagner, der die Mannschaft neu übernahm, kann nahezu auf den gleichen Kader wie letzte Saison zurückgreifen. Somit steht ihm ein eingespieltes und sehr ausgeglichenes Team zur Verfügung, das auch in dieser Spielzeit wieder im vorderen Bereich der Tabelle zu finden sein wird. Spielmacher Heiko Giehrl und die beiden sehr gefährlichen Stürmer Dennis Kramer und Martin Popp zählen sicher zu den auffälligsten Akteuren in der Mannschaft. Dem FC Amberg gelang ein sehr guter Start in die neue Saison. Im ersten Spiel gab es gleich einen deutlichen 5:1 Erfolg gegen die SpVgg SV Weiden II. Beim absoluten Topfavoriten der Liga, dem SV Etzenricht, musste sich das Team erst durch zwei Gegentore in der Schlussphase geschlagen geben. Nicht ganz zufrieden wird Karl-Heinz Wagner mit dem 0:0 gegen die SpVgg Schirmitz gewesen sein. Trotz drückender Überlegenheit gelang seinem Team kein Tor, gegen eine mit allen Mann verteidigende Schirmitzer Truppe. Darum wird der FC Amberg sicher versuchen wieder in die Erfolgsspur zu kommen und etwas Zählbares aus Hahnbach mitnehmen wollen.

Etwas überraschend war doch der deutliche Sieg des SV Hahnbach zuletzt gegen den SC Luhe-Wildenau. Trotz einiger Ausfälle von Stammkräften zeigte das Team eine geschlossene Mannschaftsleistung. Bis auf die letzten 20 Minuten war vor allem die Defensive sehr gut organisiert und vorne legte das Team eine nicht gekannte Effektivität an den Tag. „ Gegen den FC Amberg werden wir wieder stark gefordert werden und müssen auch läuferisch an unsere Grenzen gehen, um zu gewinnen“, so Trainer Thorsten Baierlein. Bleibt zu hoffen, dass die Offensivkräfte wieder gut ins Spiel gebracht werden und weiter so gut treffen. Aufgrund der Urlaubszeit wird sich die Anfangsformation erneut ändern, außerdem fällt Kapitän Michael Rösch mit einer Sprunggelenksverletzung weiterhin aus.

Fußball – 1. Mannschaft

Hoher Sieg gegen den SC Luhe-Wildenau!

Einen deutlichen Erfolg errang der SV Hahnbach im Heimspiel gegen den SC Luhe-Wildenau. Konnte der Aufsteiger im ersten Durchgang noch einigermaßen mithalten, so hatte er in der 2. Halbzeit nicht mehr viel zu bestellen. Den besseren Start legten die Gäste hin. Nach einem Freistoss in der 1. Minute gab es einen gefährlichen Kopfball eines Luhe-Angreifers, der jedoch knapp am Hahnbacher Gehäuse vorbei ging. Etwas später erneut die Gäste mit einer Standardsituation, diesmal aber keine Gefahr. Ansonsten gab es nicht allzu viel zu sehen, der SV Hahnbach tat sich schwer und ging deshalb auch etwas überraschend in Führung. In der 24. Minute eine super Flanke von Simon Ströhl, die Erik Neiswirth mit dem Kopf verwandelte. Mit der zweiten Chance auch gleich das nächste Tor. Fabian Brewitzer setzte sich über die rechte Seite durch, sein Schuss wurde noch leicht abgefälscht und landete zum 2:0 im Kasten (38. Minute). Dann machte der sehr agile Simon Ströhl seinen ersten Treffer in einem Punktspiel für den SV Hahnbach. In der 40. Minute zog er mit links ab, der Ball ging an den Innenpfosten und sprang dann zum 3:0 ins Netz. Nun war das Spiel bereits entschieden, von den Gästen aus Luhe kam nicht mehr viel.

Nach dem Wechsel eine einseitige Begegnung auf ein Tor. Manuel Plach legt auf Tobias Hüttner auf, der aber nicht konsequent genug abschloss. In der 57. Minute machte er es allerdings besser. Wieder war es Manuel Plach, der den Ball herrlich auf Tobias Hüttner durchsteckte und dieser eiskalt verwandelte. Das 5:0 ließ nicht lange auf sich warten. Diesmal war es Manuel Plach selbst, der eine schöne Vorarbeit von Fabian Brewitzer vollendete (64. Minute). Der Gastgeber war bis zu diesem Zeitpunkt unglaublich effektiv und machte fast mit jeder Chance einen Treffer. Dann aber leistete sich die Mannschaft von Trainer Thorsten Baierlein einen 2-minütigen Tiefschlaf. Zunächst traf Nico Argauer nach einem Fehlpass im Mittelfeld zum 5:1 (78. Minute), nur eine Minute später war es Florian Stadler, der einen Stellungsfehler in der Hahnbacher Deckung mit dem 5:2 bestrafte. Zum Ende war aber nochmals der Gastgeber dran. Fabian Brewitzer ging alleine durch und schlenzte die Kugel herrlich über Keeper Roland Frischholz ins lange Eck zum 6:2 Endresultat in der 83. Minute.